BNE in der Berufsbildung

Gut qualifizierte und kompetente Arbeitskräfte sind das Kapital einer zukunftsfähigen Wirtschaft. Zukunftsfähig sein heisst, eine langfristige Perspektive einzunehmen und Arbeitsprozesse im Sinne einer Nachhaltigen Entwicklung gestalten zu können. Mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung erwerben Lernende Kompetenzen, um komplexe Fragestellungen zu bearbeiten. Wenn junge Menschen ihren Beruf auf diese Weise erlernen, sind sie den Herausforderungen einer globalisierten Arbeitswelt gewachsen.

Die Methode des Mystery motiviert Jugendliche sich auf komplexe Zusammenhänge einzulassen

Sie unterrichten an einer Berufsfachschule Allgemeinbildung oder Fachkunde und möchten mit Ihrer Klasse ein Projekt zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) realisieren? Sie leiten eine Berufsfachschule oder ein Berufsbildungszentrum und möchten BNE fördern? Sie sind am EHB an einer pädagogischen Hochschule oder Universität tätig und wollen Fragestellungen zur Nachhaltigen Entwicklung in die Ausbildung von Berufslehrpersonen integrieren? Praxisgerechte Unterstützung und Beratung dazu finden Sie bei education21:

Dienstleistungen é21

   

Vernetzung
èducation21 bietet interessierten Akteuren aus der Berufsbildung eine Plattform für den Austausch von Erfahrungen, Instrumenten,guten Umsetzungsbeispielen etc. zu BNE. Das Netzwerk ist ein nieder­ schwelliges Angebot für Personen, die BNE stärken und weiterentwickeln möchten.

   

Unterrichtsmedien
Die empfohlenen Unterrichtsmedien für den Allgemeinbildenden- und Fachkunde-Unterricht finden Sie im Online-Shop und in unseren Verkaufsstellen in Bern und Zürich. Bei éducation21 in Bern und in Didaktischen Zentren an Pädagogischen Hochschulen können Sie Materialien ausleihen.

Projektfinanzierung
éducation21 stellt Projektfinanzierungen für BNE-Projekte in fünf thematischen Feldern zur Verfügung: Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen (weltweite Zusammenhänge), Menschenrechtslernen, Rassismusprävention und Umweltbildung. Die Stiftung kann Ihr Projekt zudem von der pädagogischen Konzeption bis zur praktischen Umsetzung beratend unterstützen.

Bildungsangebote Ausserschulischer Akteure
Zur Bereicherung Ihres Unterrichts laden wir Sie ein, mit Ihrer Klasse ein Unterrichtsangebot (Ausstellung, Animation, Theater…) nach dem Thema Ihrer Wahl zu benutzen. Ausserschulische Bildungsangebote erlauben es die Welt, in der wir leben, konkreter zu erfahren.

Ausbildung | Weiterbildung
Planen Sie ein BNE-Projekt oder möchten Sie BNE vermehrt im Unterricht anwenden? Hier finden Sie das passende Angebot.
 

Praxiszeitschrift ventuno
ventuno ist die BNE-Praxiszeitschrift für Schulen in der Schweiz. Sie stellt geprüfte Unterrichtsmedien, Impulse für den Unterricht und bewährte BNE-Praxisbeispiele vor. Lehrpersonen berichten von ihren BNE-Erfahrungen. «ventuno» erscheint drei bis vier Mal pro Jahr und kann kostenlos abonniert werden.

Themenfenster
Das «Themenfenster» bietet zu einem aktuellen Thema Sachinformationen und Anregungen für den BNE-Unterricht in den Sekundarstufen I und II.

Impulse für den Unterricht
Die «Impulse» bringen alle ein bis zwei Monate Unterrichtsmedien zu einem aktuellen Thema in konzentrierter Form auf Ihren Bildschirm.

Gesetzliche Grundlage


In der Schweiz ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im Aktionsplan der «Strategie Nachhaltige Entwicklung 2012-15» des Bundesrats als zentrales Ziel festgeschrieben.

Die Schweizerische Koordinationskonferenz Bildung für Nachhaltige Entwicklung (SK BNE), die von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) und von sechs Bundesämtern, darunter dem damaligen ehem. Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT gebildet wurde, hatte einen «Massnahmenplan 2007–2014» ausgearbeitet mit dem Ziel, die Integration von Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in die Bildungsprogramme zu fördern. 

BNE ist in den gesetzlichen Grundlagen zur Berufsbildung verankert. Im März 2011 wurde vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT), das BBT ist heute in das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) integriert, ein Standortbericht (PDF) publiziert. Dieser stellte fest, dass BNE in der Schweiz Eingang in das Berufsbildungsgesetz, die Berufsbildungsverordnung sowie in die zugehörigen Erlasse gefunden hat. Somit ist sie auf allen Stufen der Berufsbildung präsent, insbesondere in der beruflichen Grundbildung auf Sekundarstufe II.