BNE in der Berufsbildung

Thema über Mittag - KV-Business School Zürich

Thema über Mittag: von Foodwaste, CleanClothCampaign und Konsumismus

An der KV Businessschool werden mehrmals jährlich Klassen eingeladen, sich im Rahmen einer Lektion in der Mittagsstunde mit Themen aus den Bereichen Kultur, Prävention, Gesellschaft oder Wirtschaft auseinanderzusetzen. Mit dem Engagement der grossen Berufsschule als Umweltschule wurden erstmals ab 2014 auch Themen zu Ökologie im Gefäss angeboten. Die Jugendlichen werden angehalten, die ökologischen Auswirkungen ihres Verhaltens zu verstehen und  zu reflektieren. Lernende schätzen das Angebot als anregend, nahe an ihrem Alltag und sind der Schule dankbar dafür.

Zwei Personen stehen hinter den Veranstaltungen. Die Prorektorin Grundbildung Helene Berek und Andi Hasenfratz vom Sekretariat Veranstaltungen, der auch Mitglied der Gruppe Ökologie der Schule ist. Regelmässig nehmen zwischen 100 und 250 Lernende an den Veranstaltungen teil, für die sie ihre Lehrkräfte klassenweise anmelden. Die Teilnahme ist für die Lehrpersonen, welche in der Mittagslektion Unterricht haben, freiwillig, das Angebot macht absichtlich keinen direkten Bezug zum Lehrplan sondern soll Interesse wecken und den Blick über den Lehrplan hinaus erweitern. Eine Befragung der Lernenden einer Klasse zeigte mehrere Monate nach der Veranstaltung zur CleanClothCampaign, dass das Thema präsent blieb und die Jugendlichen nach ihrer eigenen Einschätzung ihr Verhalten bewusst hinterfragen lässt.

Das Konzept sieht pro Veranstaltung 2 Inputs à je 20 Minuten vor, der erste behandelt die Facts zur Thematik und zeigt Zusammenhänge auf, der zweite stellt einen emotionalen Bezug zum Alltag der Jugendlichen her. Die Schule möchte dabei nicht mit dem Finger auf das Verhalten der Jugendlichen zeigen, sondern deren Wahrnehmung öffnen, die positiven und die schwierigen Seiten eines Themas beleuchten und damit immer auch ein klein bisschen irritieren. So wurde z.B.  mit dem Thema «Konsumismus» der Frage nachgegangen wie viel man wovon zum Leben braucht, um glücklich zu sein und welches die Schattenseiten eines überbordenden Konsums sind. Der eine Referent, der seinen gesamten Besitz auf 250 Dinge reduziert und sich die Devise gesetzt hat: Kommt etwas rein, muss etwas anderes dafür raus!, beeindruckte die Jugendlichen durch seine persönliche Geschichte und radikale Lebenseinstellung.

Titel
 
Thema über Mittag
  
Zielgruppen Lernende der KV Business School Zürich und ihre Lehrkräfte.
 
Ziele Die Lernenden sollen dazu angeleitet werden, das eigene ökologische Verhalten im Beruf, in der Familie oder in der Freizeit zu verstehen  und zu reflektieren und Zusammenhänge zu verstehen.
 
Kontakt Helene Berek, Prorektorin Grundbildung hberek@kvz-schule.ch