Programm und Inhalte

9.00  

Begrüssung
 
Jürg Schertenleib, Direktor éducation21
Martin Schäfer, Rektor PHBern
Sonja Hasler, Journalistin und Moderatorin

9.05  

BNE-Bilanz Schweiz
Regierungsrat Dr. Christoph Eymann, Präsident der Schweiz. Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK (Download: Redebeitrag de, PDF)

9.20  

BNE-Bilanz international |  Globales Aktionsprogramm
Prof. Daniella Tilbury
, UNESCO-Delegierte, Professorin für Nachhaltigkeit an der Universität Gloucestershire (GB)
(Download: Publikation «Education for Sustainable Development. An Expert Review of Processes and Learning», PDF)

9.40  

Strategie Nachhaltige Entwicklung 
Stephan Scheidegger
, Stellvertretender Direktor des Bundesamts für Raumentwicklung ARE
Website des ARE: Strategie Nachhaltige Entwicklung (SNE)

9.50  

BNE-Zukunft Schweiz und die Wirtschaft
Regierungsrätin Elisabeth Baume-Schneider, Stiftungsratspräsidentin éducation21 (Download: Redebeitrag de/fr, PDF)

10.05  

Input: Francine Pellaud
Dozentin PH Fribourg und Leiterin der Unité de recherche Didactique des sciences et Education au développement durable

«Wirtschaft in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE): welche Visionen?»

Prof. Daniella Tilbury
UNESCO-Delegierte, Professorin für Nachhaltigkeit an der Universität Gloucestershire (GB)
(Download: Artikel «Learning based change for sustainability: perpectives and pathways», PDF und Publikation «Engaging People in Sustainability», PDF)

Jürg Zellweger
Ressortleiter Bildung und Geschäftsleitungsmitglied Schweiz. Arbeitgeberverband
(Download: Redebeitrag de, PDF)

Manon Schick
Geschäftsleiterin Amnesty International Schweiz

Albin Kälin
Geschäftsführer EPEA Switzerland (Cradle to Cradle®)
(Ansehen: Video, YouTube)

Regierungsrat Dr. Christoph Eymann
Präsident der Schweiz. Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK

Runder Tisch
Moderation: Sonja Hasler, Journalistin

11.00  

Verpflegungspause - Zeit zum Vernetzen und
zum Besuch der Ausstellung der ausserschulischen Akteure

11.30  

Workshops | 1. Durchgang
«BNE funktioniert und macht Spass!»

12.45  

Mittagspause (Essen inkl.) - Zeit zum Vernetzen und
zum Besuch der Ausstellung der ausserschulischen Akteure

14.15  

Workshops | 2. Durchgang
«BNE funktioniert und macht Spass!»

15.30  

Verpflegungspause - Zeit zum Vernetzen und
zum Besuch der Ausstellung der ausserschulischen Akteure

16.00  

Ansichten von Jugendlichen zu BNE

Siegervideo aus dem Pocket Film Wettbewerb

Beiträge von Jugend-Reporter/-innen (Tink.ch)

16.45  

Humoristische Unterhaltung (Le Caméléon)

17.00  

Apéro

Programm

Programm und Workshops (PDF)

Futur-extra

Ausstellung von Bildungsangeboten ausserschulischer Akteure (PDF)

Translation

For the whole morning program there will be a simultaneous translation in English, German and French (earphones will be provided)

 

Kontakt

Pierre Gigon
Projektverantwortlicher
HORIZONS2
1
email