Innovative Projekte an Pädagogischen Hochschulen für BNE

Unter «Innovativen PH-Projekten» werden in sich geschlossene Vorhaben verstanden, welche auf eine innovative Art an der jeweiligen PH die (angehenden) Lehrpersonen und die Dozierenden für die Umsetzung von BNE befähigen. Ziel dieser Leistung ist, BNE auf eine innovative Art an den PH im Rahmen der Erfüllung ihres Auftrags zu bearbeiten und dabei konkrete Produkte zu erarbeiten, welche von den Lehrpersonen und den Schulleitungen in der schulischen Praxis genutzt werden können.

Zusammenarbeit zwischen PH und éducation21

Im Rahmen dieser Leistung unterstützt éducation21 daher Projekte, welche sich durch einen innovativen Charakter auszeichnen und ohne zusätzliche Mittel im Rahmen einer PH nicht durchgeführt werden könnten. Solche Projekte stehen komplementär zu und in Verbindung mit anderen Leistungen von éducation21. Die primären Zielgruppen der Leistung sind (angehende) Lehrpersonen und Schulleitungen. Die Unterstützung von éducation21 erfolgt finanziell und durch eine inhaltliche Zusammenarbeit.

Rahmenbedingungen und Kriterien

Insgesamt stehen éducation21 jährlich CHF 100'000.- zur Verfügung; es sollen zwei bis drei Projekte pro Jahr bewilligt werden, welche sich über zwei bis drei Jahre erstrecken. Die PH erbringen zwingend Eigenleistungen und/oder holen weitere Drittmittel ein (50-80% der Projektkosten, je nach Art des Projekts). Die in einem Jahr nicht ausgeschöpften Mittel können von éducation21 im Folgejahr ausgegeben werden. Die Projekte werden nach folgenden Kriterien ausgewählt: nationale Verteilung, Innovationsgehalt, Praxisbezug, BNE-Ansatz, Verbindung zu anderen Leistungen von éducation21. Eine inhaltliche Mitarbeit durch éducation21 am eingereichten Projekt stellt die Voraussetzung für eine Mitfinanzierung des Projektes dar.

Fristen

Die Kooperationsvereinbarung wird nach zwei Phasen unterschrieben. Nach einem ersten Kontakt mit einer Projektidee wird in der ersten Phase eine kurze Projektskizze verfasst. Wenn éducation21 aufgrund dieser Skizze eine Kooperation anstreben möchte, verfasst sie zusammen mit der antragstellenden PH in der 2. Phase das Projektkonzept. Dieses wird von der Geschäftsleitung von éducation21 und der jeweiligen PH validiert und die Umsetzung kann starten.

- Einreichefrist für Projektskizze: spätestens bis 30. Juni 2019, Bescheid Ende Juli 2019
- Einreichefrist für Projektkonzept: 30. September 2019

Link

Factsheet
 

Kontakt

Maja Holenstein
tel +41 31 321 00 36
email