Vernetzendes Denken in der Schule


Am Mittwoch, 12. September, 14.00-18.00 Uhr findet an der PH FHNW in Solothurn ein BNE Praxistag / ERFA des BNE Schulnetz21 statt. Vernetzendes Denken bietet eine Fülle an Möglichkeiten und Herausforderungen in der Schule. Im Inputreferat zeigt Dr. Franziska Bertschy auf, was sich hinter dem vernetzenden Denken und dem vernetzten Lernen im Kontext BNE verbirgt. Der Einblick in das «vernetzte» Schul- und Unterrichtsleben der Primarschule Gettnau von Schulleiter Eugen Huber bildet die Brücke in die Praxis. Die Workshops bieten Gelegenheit, konkrete Beispiele aus der Praxis kennen zu lernen und gemeinsam zu diskutieren. Der Abschluss im Plenum bündelt gefundene Herausforderungen und passende Handlungsoptionen. Die Veranstaltung steht allen Lehrpersonen und Schulleitenden von der Volksschule bis zur Sekundarstufe II sowie Dozierenden, Studierenden, Schulbehördenmitgliedern, Mitarbeitenden von Schulergänzenden Strukturen und Ausserschulischen Akteuren offen. Sie wird durch éducation21, das Schulnetz21, die FHNW und RADIX organisiert.

www.education21.ch/de/BNE-Praxistag