Kinderrechtstag 20. November 2017

Am 20. November ist wieder Kinderrechtstag. Für die Schweiz ist dies ein besonderes Jahr, da es genau zwanzig Jahre her ist, seit das Internationale Übereinkommen über die Rechte des Kindes auch hier ratifiziert wurde. Der Tag der Kinderrechte bietet deshalb eine gute Gelegenheit, um im Unterricht eines dieser Rechte zu thematisieren - 2017 steht das Thema Vielfalt im Fokus.

Jedes Jahr werden den Lehrerinnen und Lehrern pädagogische Unterlagen zur Verfügung gestellt, um mit ihrer Klasse ein Thema im Zusammenhang mit den Kinderrechten zu behandeln. Für das Jahr 2017 wurde das Thema Vielfalt ausgewählt und Aktivitäten und einen Diskussionsrahmen für alle drei Zyklen der obligatorischen Schule vom Internationalen Institut der Kinderrechte (IDE) erarbeitet.

Die angebotenen Aktivitäten entsprechen folgenden Zielsetzungen:

- die Grundrechte des Kindes erkennen und benennen,
- den Begriff Diversität im Hinblick auf die Kinderrechte verstehen,
- über die eigene Sicht von Diversität und deren Spiegelung in der Klasse nachdenken mit dem Ziel Diskriminierungen zuvorzukommen und den Zusammenhalt der Gruppe zu stärken.

 

Inhalt der Aktivitäten

Die Kinder des Zyklus 1 starten mit dem «Identitätspuzzle», das die Schüler/-innen individuell ergänzen um sich vorzustellen. Damit können die Schüler/-innen der Gemeinsamkeiten, Unterschiede und des Reichtums in der Klasse bewusst werden, den diese Diversität bedeutet.

Mithilfe unterschiedlicher Masken machen die Schüler/-innen des Zyklus 2 die Erfahrung einer Situation der Uniformität (alle mit der weissen Maske) und anschliessend einer Situation der Diversität (alle tragen individuell gestaltete Masken). Diese kleine Übung ist die Grundlage für eine Reflexion über die Diversität in der Gesellschaft und den Reichtum, den sie darstellt.

Die Schüler/-innen des Zyklus 3 hinterfragen mit «Herr und Frau Normalo» den Begriff der Normalität und lernen sich bewusst zu werden, dass jeder Unterschied relativ ist und sich anhand einer Norm definiert (niemand ist «an sich» anders). Dadurch erkennen sie, dass wir alle unterschiedlich sind und es diese Vielfalt unserer Gesellschaft zu schützen gilt.

Link : http://www.childsrights.org/de/sensibilisierung/unterrichtsmaterialien/l...