Praxisbeispiele BNE

Obstgärten und lokale Produktion – Wer ist mitbeteiligt?

Die Früchte der eigenen Arbeit ernten und dabei älteren Schüler/-innen etwas beibringen

Robin des Watts

Peruanische Schüler/-innen erhalten die Energie, die in Genfer Schulen eingespart wurde.

Wir gestalten Zukunft

Verbesserungsideen für Nachhaltige Entwicklung in Lehrbetrieb und Schule

Einsatz für die positive Veränderung, Hinterfragen eigener Gewohnheiten

Durch ein bewusstes Management hat sich die Kultur des CPLN gewandelt.

STEP into Action

Werde ein Changemaker!

Für die Klasse
Für die Schule
Selbst aktiv werden
Zu diesen Beispielen
  • Kurzbeschrieb
    Stärken
    Stufe
    Themen
    Mystery Gold |
    Eine Schlüsselfrage ermöglicht die Auseinandersetzung mit einer globalen Problematik.
    Partizipation,
    Zusammenarbeit
    Zyklus 3,  Sek. II Gold, Umwelt, 
    Gesellschaft
    Robin de Watts
    Kleine Taten im Alltag der Schüler/innen verändern den Alltag von anderen, anderswo.
    Zusammenarbeit, Handeln Zyklus 2 Energie, Solidarität
    Obstgärten - Wer ist beteiligt? |
    Die Früchte der eigenen Arbeit ernten und älteren Schüler/-innen etwas beibringen
    Zusammenarbeit, Sensibilisierung Zyklus 3 Umwelt, Soziale Verantwortung
    STEP into Action 
    Sich in der lokalen Umgebung engagieren und ein Changemaker werden.
    Partizipation,
    Empowerment
    Sek II, Berufsb. Gesellschaft, Engagement
    Auf der Spur des Goldes
    Die Auswirkungen unserer Handys auf die Umwelt und die Kinderrechte.
    Bewusstsein Zyklus 2
    (5-8)
    Konsum, Kinderrechte

    RadioChico |
    Asylsuchende Jugendliche gehen ON AIR.

    Partizipation,
    Empowerment
    Zyklus 3 (8-11),
    Sek II, Berufsb.
    Migration, Gesellschaft
    Über alle Grenzen hinweg
    Lernende verbringen eine Woche mit Gleichaltrigen aus Südost- oder Osteuropa.
    Austausch Berufsb. Gesellschaft, Interkulturalität
    Stadt! Pflanzen! Los!
    Lebensmittelkonsum und Gemüseproduktion am Stadtrand. 
    Engagement, Zusammenarbeit

    Zyklus 2 (5-8) Zukunftsfähige Landwirtschaft & Ernährung
    Kalendaro
    Ein Spiel zum Thema Chancengerechtigkeit, mit Blick auf verschiedene Lebensverläufe.
    Persönlicher
    Austausch
    Zyklus 3 (8-11),
    Sek II, Berufsb.
    Gesellschaft, Geschichte, Geographie
    Zu Fuss in meiner Stadt
    Spaziergänge, in denen Kinder ihr alltägliches Umfeld neu entdecken können.
    Entdeckendes Lernen

    Zyklus 1 (1-4)

    Umwelt, Gesellschaft

    Für die Zukunft lernen
    Ein Theater zum Thema Holocaust, das Jugendliche stark berührt.

    Partizipation

    Zyklus 3 (8-11),
    Sek II, Berufsb.

    Geschichte, Gesellschaft, polit. Bildung
  • Kurzbeschrieb
    Stärken Stufe

    Das Wohlbefinden der Schüler/-innen: eine Priorität
    Um einen gesunden Lebens- und Lernraum zu garantieren, engagiert sich die Primarschule La Réselle für einen aktiven Schulalltag.

    Wohlbefinden, Naturerfahrungen Zyklus 1- 2

    Ressourcen bewusst einsetzen, Energie freisetzen!
    Ein engagiertes Team und eine hohe Schülerpartizipation zugunsten von Nachhaltigkeit und Gesundheit an der Freien Schule Winterthur.

    Partizipation, Offenheit Sek. I

    Gesundheitsförderung im Schulalltag eingebettet
    Medienkompetenz wird an der Schule Mellingen-Wohlenschwil partizipativ und langfristig verfolgt - gesundheitsfördernde Schlüssel zum Erfolg.

    Partizipation, langfristige Verankerung Zyklus 1-3

    Einsatz für positive Veränderungen |
    Durch ein bewusstes Management hat sich die Kultur des CPLN gewandelt.

    Empowerment, Sensibilisierung Berufsb.

    Wir gestalten Zukunft
    Die Schule für Gestaltung Aargau entwickelt und testet Verbesserungsideen für Nachhaltige Entwicklung in Schule und Lehrbetrieb.

    Empowerment, Sensibilisierung Berufsb.

    Die Schule im Mittelpunkt des Dorfes
    Die SPAI Locarno möchte die Schule in einen Mikrokosmos transformieren, der die Gesellschaft von morgen sein könnte: nachhaltig und weltoffen.

    Vision, Partizipation Berufsb.
    Empowerment und Partizipation
    Auf Basis einer langen Gesundheits-Tradition wird auch BNE in der Schulentwicklung der Primarschule Gettnau einbezogen.
    Kreativität, Partizipation Zyklus 1-2 (1-8)
    Unterwegs zu einer nachhaltigen Gesundheit
    Vielfalt, Mobilität, Energie – viele gemeinsame Themen verbinden das Sekundarschulzentrum Ägelsee mit lokalen Akteuren.
    Lokale Vernetzung Zyklus 3 (8-11)
    Prinzipien einer gesunden, nachhaltigen Schule
    Die Schulorganisation verbessert am CEC André-Chavanne das Wohlbefinden von Lehrpersonen und Schüler/-innen.
    Vision und Strategie Sek II, Berufsb.
    Mangem roba nostrana
    Für eine bessere Welt - Entdeckungen rund ums Thema Ernährung, hier und anderswo, an der Sekundarschule Roveredo.
    Vernetzung, Sensibilisierung Zyklus 3 (8-11)
    Willkommen im Gartenclub!
    Primarschule Milchbuck: Integrative Projekte und ein Lernklima, das Respekt und Zusammenarbeit fördert.
    Innovation,
    Partizipation
    Zyklus 1-3 (1-11)

    « Vers le pacifique »
    Ein innovatives Programm, um Konfliktlösung zu lernen und eine Kultur des friedvollen Zusammenlebens zu schaffen.

    Offenheit für Neues Zyklus 1-2 (1-8)
    CO Jolimont, eine lernende Organisation
    Wie man eine Schule wird, in der sich alle wohlfühlen und mit Freude lernen, verstehen und entdecken.
    Methode, Partizipation Zyklus 3 (8-11)
    Terre-Lune, als Schule bestens im Dorf verankert
    Zirkusaufführung, Schule unter freiem Himmel, Karneval – Projekte in enger Zusammenarbeit mit Eltern, Partnern und der Gemeinde.

    Empowerment, Langfristigkeit Zyklus 1-2 (1-8)

     

  • Möchten Sie im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung aktiv werden oder sind es bereits, und brauchen Unterstützung? Hier finden Sie hilfreiche Links, um Ihre Aktivitäten voranzubringen. Gerne können Sie uns jederzeit für weitere Informationen kontaktieren.
     
    Ausserschulische Partner

    Berufsbildung

    Finanzhilfen

    Lernmedienkatalog

    Schulentwicklung

    SNGS auf dem Weg zum Schulnetz21

     

  • Wir stellen hier unterschiedliche Projekte, Methoden und Ansätze aus der Sicht von Lehrpersonen vor, um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schulpraxis zu zeigen und weiteren interessierten Personen Ideen und Anregungen zu geben. Alle Beispiele basieren auf einem Gespräch mit der verantwortlichen Lehrperson oder Schuldirektion.

    Bildung ist immer von der Lehrperson, den Schüler/-innen, deren Persönlichkeiten, der Interaktion zwischen beiden, sowie deren Umfeld und den gegebenen Arbeitsbedingungen abhängig. Diese Seite bietet daher keine fertigen « Gebrauchsanweisungen », sondern mögliche Handlungswege, die Lehrpersonen an ihren eigenen Kontext anpassen und übernehmen können.

    Die Praxisbeispiele haben alle gemeinsam, dass sie auf ihre Art die Vision von BNE teilen, konkrete Ergebnisse hervorgebracht haben und positive Beziehungen zwischen unterschiedlichen Akteuren knüpfen und stärken konnten. Sie stecken voller Weitsicht, Schaffenskraft und Gestaltungsfreude. Wir möchten das Engagement der beteiligten Personen wertschätzen, die durch ihre Aktivitäten andere motivieren, innovative Wege zu gehen, erfinderisch zu sein und neue Gebiete zu erforschen. 

    Sind Sie auch eine Lehrperson, die sich im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung engagiert? Möchten Sie Ihre Erfahrung auf dieser Seite präsentieren? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

     

Lassen Sie sich inspirieren!

Viele Schulen und Klassen aller Altersstufen setzen Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) erfolgreich um. Sie erzielen unterschiedliche Ergebnisse mit langfristiger Wirkung, die in der Schule und deren Umfeld sichtbar und spürbar sind. Die Praxiserfahrungen, hier von Lehrpersonen präsentiert, sind sehr vielfältig - Wir wünschen viel Spass beim Entdecken!

Kontakt

Susanne Paulus
tel +41 31 321 00 39
email