BNE an den Swiss Education Days

Neugier... weckt Bildung für Nachhaltige Entwicklung. © Copyright éducation21.

Themeninseln

BNE-Methoden

Energie

Migration

BNE-Praxistisch

Täglich können Sie ausgewählte Umsetzung vielfältiger BNE-Methoden kennenlernen:

11:00 - 11:10  

Mystery - komplexe Zusammenhänge aufdecken  

Zyklus 2, 3 und Sek II 

12:00 - 12:10  

Der vernetzte Teller

Zyklus 2, 3  

14:00 - 14:10  

365 BNE-Perspektiven – Arbeit mit Poster und Bildern 

Zyklus 1, 2, 3 (Sek II) 

15:00 - 15:10  

Mystery - komplexe Zusammenhänge aufdecken  

Zyklus 2, 3 und Sek II 

Am Stand in der Halle 3.2 sind drei thematische Inseln zu BNE-Methoden, Energie und Migration vorgesehen. Ganz den ausserschulischen BNE-Angeboten ist eine zusätzliche «BNE-Bühne» in der Halle 3.0 gewidmet.

Neue Unterrichtsmaterialien, Animationen und Beiträge zu Kurzveranstaltungen ergänzen das Programm. So wird éducation21 auf dem LCH-Stand, direkt nebenan, am Beispiel des myclimate-Experimentes zum Treibhauseffekt zeigen, wie das Thema «Klima» soziale, ökonomische und ökologische Wechselwirkungen pädagogisch erschliessen kann.

Besuchen Sie uns!

Merken

«Bildung ist Entwicklung»: Das Motto der Swiss Education Days (8. - 10. November in Bern) bringt die Verankerung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im Lehrplan 21 auf den Punkt. Die Umsetzung dieses Bildungsauftrages steht im Fokus der Messeteilnahme von éducation21. 

Was ist BNE? Wie funktioniert die Verbindung mit dem Lehrplan 21? Die Stiftung éducation21 fokussiert ihre Präsenz an den Swiss Education Days auf die Umsetzung von BNE in den sprachregionalen Lehrplänen. Eine Sondernummer der Zeitschrift ventuno vermittelt Grundlagen und Praxisbeispiele für Schule und Unterricht.

Halle 3.2, Stand C11

- BNE-Methoden
- Energie
- Migration
- BNE-Praxistisch
- Evaluierte Lernmedien

Halle 3.0, Stand F19

- Ausserschulische BNE-Angebote

 

Swiss Education Days

Begeisternde Foren

Kontakt

Ueli Anken
Leitung Kommunikation
tel +41 31 321 00 18
email