Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

m8: Im Fokus - Klimawandel

Die Temperatur unserer Atmosphäre steigt seit der Industrialisierung stetig an, was einen Einfluss auf die Lebensgrundlagen der Menschen auf der ganzen Welt hat. Der Klimawandel betrifft alle Länder – unabhängig davon, wie viel sie dazu beitragen. Die gesamte Weltgemeinschaft ist herausgefordert, zu reagieren.

Die Auswirkungen des Klimawandels sind aber bis jetzt in den ärmsten Ländern besonders stark spürbar. Da es Bemühungen zur Armutsbekämpfung unterhöhlt, wird diese globale Herausforderung verstärkt als Entwicklungsproblem wahrgenommen. So wird das Engagement im Umgang mit dem Klimawandel für die EZA zunehmend wichtiger. Unterschiedliche Massnahmen werden auf globaler wie auf lokaler Ebene, in Industrieländern wie in Entwicklungsländern getroffen. Die Entwicklungszusammenarbeit leistet einen wichtigen Beitrag zu einer entwicklungsfördernden Globalisierung und ist Teil einer globalen Klimapolitik. 

Zielgruppen: Sek I und II
Dauer: 2–5 Unterrichtslektionen

Schlüsselbegriffe (Lehrplanbezug)

Klimawandel, Nachhaltige Entwicklung, Internationale Abkommen (Kyoto-Protokoll, Klimarahmenkonvention, Intergovernmental Panel of Climate Change), globale Kooperation, Erneuerbare Energien, Schwellenländer, Brasilien

Lernziele

Die Lernenden

  • nehmen Klimawandel als eine globale Herausforderung wahr;
  • vergleichen und reflektieren EZA-Projekte unter dem Fokus Klimawandel.

Downloads

m8: Informationen für Lehrpersonen (PDF)
Theoretischer Hintergrundtext und didaktische Impulse

m8: Kopiervorlagen für Lernende (PDF)

Übersicht über alle Module

Glossar

Die in den Modulen kursiv gesetzten Begriffe werden im Glossar (PDF) erläutert.