Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Feldlabor alpine Biodiversität

Testimonials

«Meine Klasse konnte im wahrsten Sinne des Wortes in den Boden eintauchen und Rückschlüsse ziehen auf Zusammenhänge von Bodenbewirtschaftung, Artenvielfalt und Auswirkungen auf uns Menschen.» Cyrill Meuwly, Biologie- und Informatiklehrer Gymnasium der Academia Engiadina, Samedan

In Kürze

Im Feldlabor erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Artenvielfalt der Alpen, können naturwissenschaftlich forschen und Biodiversität hautnah erleben. Im Feld werden mit einfachen Hilfsmitteln Untersuchungen durchgeführt. Die gesammelten Proben, Messungen und Fundgegenstände werden anschliessend im Labor untersucht und bestimmmt. Rückschlüsse auf Wechselwirkungen können daraus gezogen werden und in der Gruppe diskutiert werden. Es stehen die Lerneinheiten «Fliessgewässer», «Wiese und Wald» sowie «Boden» zur Verfügung. Im Zentrum bei allen Vertiefungsthemen steht das Erkennen und Verstehen der Bedeutung von Biodiversität und möglichen Störungen, eine Steigerung der Arten- und Lebensraumkenntnisse sowie das Erkennen von gesellschaftlichen und persönlichen Handlungszusammenhängen am Beispiel Konsum. Die Lerneinheiten können mit einem Natureinsatz ergänzt werden. Mit den Bildungsangeboten möchte der Parc Ela ein Verständnis für die Bedeutung der Biodiversität und dessen Ökosystemleistungen fördern. Dabei sollen die Teilnehmer/-innen zum sachkundigen und verantwortlichen Umgang mit Natur und Umwelt motiviert und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Methoden

  • Forschen
  • Experimentieren
  • Hypothesen bilden und überprüfen
  • Auswertung und Visualisierung der Daten
  • gemeinsame Reflexion und Diskussion

Links

BNE-Orientierung

NE-Dimensionen

Kompetenzen

Pädagogische Prinzipien

Schulstufen

  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
  • Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)

Sprachen

DE

Art des Angebots

ausserhalb der Schule

Preis

Feldlabor (und Natureinsatz) CHF 70.00 pro Lerneinheit/Schüler

Dauer

1-5 Tage (Anreise am Vortag), April-Oktober

Fächer der Sekundarstufe II

Biologie und Naturwissenschaften; Chemie; Geographie; Physik

Eine Zusammenarbeit von