Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

konsumGLOBAL

Testimonial

«Ich finde gut, dass die Themen nicht mit dem Zeigefinger vermittelt werden, sondern die Reflexion darüber angeregt wird.» Lehrerin Berufsschule, Lehrbetriebe Basel

In Kürze

Was hat mein Handy mit Konflikten im Kongo zu tun? Wie kommt es, dass bei uns täglich Tonnen von Lebensmitteln weggeworfen werden, während andernorts Menschen hungern? Auf einem Rundgang in Basel, Bern, Zürich oder Delémont werden an drei Stationen anhand konkreter Produktbeispiele globale Auswirkungen des Konsums beleuchtet. Interaktive Methoden und positive Beispiele für einen nachhaltigen Konsum machen den Stadtrundgang zu einem eindrücklichen Erlebnis. Die Teilnehmenden entdecken dabei globale Auswirkungen unseres lokalen Konsums, hinterfragen ihr Kaufverhalten und diskutieren mögliche Alternativen. Zusätzlich gibt es kurze Videos für den Fernunterricht und begleitende Unterrichtsmaterialien. Das Ökozentrum ist eine Stiftung, welche junge Menschen motivieren möchte, sich mit Themen aus dem Bereich Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Methoden

  • Diskussion
  • Reflexion
  • Illustrierte Praxisbeispiele
  • Rollenspiele

Links

BNE-Orientierung

NE-Dimensionen

Kompetenzen

Pädagogische Prinzipien

Schulstufen

  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
  • Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
  • Zyklus 3

Sprachen

DE, FR

Art des Angebots

ausserhalb der Schule

Preis

CHF 100.00 pro Klasse

Dauer

90 Minuten

Fächer der Sekundarstufe II

Geographie; Interdisziplinäre Projektarbeit IDPA; Maturaarbeit; Ökologie; Vertiefungsarbeit (VA); Wirtschaft; WAH-Unterricht; Allgemeinbildungsunterricht

Eine Zusammenarbeit von

Kontakt

Ökozentrum

Christine Buser
info@konsumglobal.ch