Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Angebote zu Rassismusprävention

 

Die «Black Lives Matter»-Debatte hat das Thema Rassismus in den letzten Wochen und Monaten erneut in den Vordergrund gerückt. Umso wichtiger, das Thema auch im Unterricht aufzugreifen und mit den Lernenden zu behandeln.   

éducation21 stellt Bildungsangebote zur Verfügung und macht auf Bildungsaktivitäten und Unterrichtsmaterialien im Bereich Rassismus(-prävention) aufmerksam:

•    Finanzhilfen: éducation21 unterstützt Klassen- und Schulprojekte im Bereich Rassismusprävention und –bekämpfung. Der nächste Einreichtermin ist der 31. Oktober 2020.
Mehr Infos

•    Themendossier «Respekt statt Rassismus»: Eine solidarische Gesellschaft ist eine der Säulen Nachhaltiger Entwicklung. Das Themendossier «Respekt statt Rassismus» unterstützt Lehrpersonen und Lernende darin, über ihre Wunschvorstellungen einer Gesellschaft der Zukunft zu diskutieren
Zum Themendossier

•    Lernmedien: Der Lernmedienkatalog von éducation21 listet evaluierte und BNE-orientierte Unterrichtsmaterialien auf, die nach Themen und Schulstufe gefiltert werden können. Zum Thema Rassismus eignen sich für die Berufsbildung z.B. folgende Lernmedien

  • Alltäglicher Rassismus: Eine Borschüre (online verfügbar) mit konzipierten Themenblätter für 1 – 2 Schulstunden mit einer theoretischen und methodischen Einführung sowie Arbeitsblätter.
  • Extremismus im Internet: Die Handreichung (online verfügbar) bietet drei aufeinander aufbauende Lernarrangements à 90 Minuten. Ziel ist die Förderung von Medienkritikfähigkeit im Hinblick auf extremistische Propaganda im Internet.
  • Was ist Zivilcourage?: Das Vier-Ecken-Spiel hilft, die eigene Haltung, die eigenen Werte zu hinterfragen, den eigenen Standpunkt zu finden, diesen zu begründen und eine Diskussion zu führen und zu besprechen, wie Zivilcourage aussieht.

    Mehr Lernmedien zum Thema finden Sie in unserer Lernmediendatenbank.

•    Filme: Filme vermitteln Sachwissen, wecken Emotionen und Neugierde. Sie sind ein ideales Unterrichtsmedium für BNE. U.a. folgende Filmen können im Unterricht zum Thema Rassismus verwendet werden:

  • Heimatland: Der Kurzfilm (inkl. Dokument «Zur Arbeit mit der DVD») zeigt die Reduzierung der eigenen Welt auf Vertrautes im Bild eine Mannes, der in einem kleinen Raum lebt und strikt seinen Tagesrhythmus verfolgt. Als das Fremde, Andere in seine Welt eindringt, werden seine Ängste übermächtig, dass er daran zu ersticken droht.
  • Bilder im Kopf – Klischees, Vorurteile, Kulturelle Konflikte: Sechs Kurzfilme (inkl. Impulse für den Unterricht als PDF), die von Begegnungen verschiedenster Menschen erzählen.
  • Respekt statt Rassismus: Die neun Kurzfilme tragen dazu bei, sich kritisch mit verschiedenen Aspekten des Phänomens Rassismus zu befassen, die eigene Haltung zu überdenken und Strategien zu entwickeln, wie man Rassismus vorbeugen kann.
  • Nicht französisch genug: Der Kurzfilm (inkl. Impulse für den Unterricht) handelt von einem in Frankreich als Kind von kamerunischen Eltern geborenen jungen Frau, die wegen ihren Haaren beim Versuch, das für den Pass nötige Passfoto zu machen, sprichwörtlich aus dem Rahmen fällt. Da entschliesst sie sich zu einem radikalen Schritt…
    Mehr Filme zum Thema finden Sie in unserer Filmdatenbank.

•    Angebote ausserschulischer Akteure: Eine geeignete Gelegenheit, Ihren Lernenden alltagsnahe Begegnungen zu ermöglichen! Die Bildungsaktivitäten der ausserschulischen Akteure beinhalten alle ein Treffen mit Spezialistinnen und Spezialisten vor Ort und respektieren Qualitätskriterien. Im  Bereich Rassismus sind beispielsweise Amnesty International (Vom Vorurteil zur Diskriminierung), Iras Cotis (Dialogue en Route) oder das Schweizerische Rote Kreuz (chili – Stark im Konflikt) tätig und bieten interaktive Bildungsangebote für die Berufsbildung an.

Profitieren Sie von den Angeboten von éducation21 und finden Sie die passende Unterstützung für Ihr Projekt oder Ihren Unterricht.