Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

BL21-Praxisbeispiel | Raum für alle

   
«Die Schule soll ein Zentrum sein und alle sollen dabei mitsprechen können»: Dies ist die Vision der Sozialraumorientierten Schule (SORS) Kotten in Sursee LU, die dem Modell einer Bildungslandschaft (BL) entspricht.  Partizipation spielt hier eine besonders wichtige Rolle, wie die Aussenraumgestaltung zeigt. Unser neues BL21-Praxisbeispiel.

Alle Quartierbewohnerinnen und -bewohner von jung bis alt und diejenigen Vereine und Personen, welche die Schulanlage auf irgendeine Art nutzen, wurden eingeladen, an der Gestaltung des neuen Aussenraums mitzuwirken. Der Aussenraum wird heute rege benutzt. Er entwickelt sich stetig weiter und ist ein verbindender Quartiermittelpunkt.

Mehr zum BL21-Praxisbeispiel

Zur BL21-Webseite

Weitere Praxisbeispiele

 

Was sind Bildungslandschaften?

Kinder und Jugendliche sind von vielen verschiedenen Menschen umgeben, die sie täglich fördern, begleiten, betreuen und bilden. Eine Bildungslandschaft vernetzt diese Menschen mit dem Ziel, allen Kindern und Jugendlichen eine gerechte Chance auf eine umfassende Bildung zu ermöglichen, sowie Kompetenzen zu fördern, mit denen sie eine zukunftsfähige Gesellschaft mitgestalten können.

Die Stiftung éducation21 und die Schweizerische Gesundheitsstiftung RADIX fungieren gemeinsam als Anlaufstelle unter dem Namen Bildungslandschaften21 (BL21).