Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Lernende als Botschafter/-innen der Kreislaufwirtschaft

 

Kompetente Berufsleute sind einer der Trümpfe der Schweiz, denn sie stärken die Innovationskraft unserer Unternehmen. Es ist deshalb naheliegend, in der beruflichen Grundbildung anzusetzen, um den Werkplatz Schweiz für die Herausforderungen der Ressourcenknappheit und des Klimawandels fit zu machen.

Aber wie macht man das? Das Online-Lernprogramm Future Perfect setzt am Lernort Schule an. Mit dem Programm sollen Lernende selbstständig Kompetenzen erwerben, mit denen sie Konzepte der Kreislaufwirtschaft in ihre Branche und ihr Unternehmen einbringen können. Nun ist ein umfangreiches Update des Lernprogramms erschienen, sowie neu auch eine Variante, die sich an Berufsmaturitätsschulen wendet. Es bietet eine digitale Lernumgebung mit fertigen Inhalten, die bedarfsgerecht und individualisiert eingesetzt werden können. Mit einer Projektarbeit als Abschluss tragen die jungen Berufsleute ein Stück Innovation in ihre Ausbildungsbetriebe.

Das Lernprogramm wird in den Allgemeinbildenden Unterricht (ABU) integriert und ist in den Rahmenlehrplan eingebettet. Future Perfect wird von Expert/-innen des Beratungsbüros Eartheffect gestaltet.

éducation21 übernimmt die Hälfte der Kosten von teilnehmenden Schulen. Ermöglicht wird Future Perfect durch den Migros-Pionierfonds.

Weitere Informationen finden sich auf www.future-perfect.ch

Zur ausführlichen Medienmitteilung