Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Mitmachen statt Frontalunterricht

   
Mitmachen, Ideen entwickeln, motivieren und begeistern statt Frontalunterricht: Das neue Schulprojekt GLOBULO des Ökozentrums fördert mittels kulturellen Mitteln wie Theater, Musik, Zirkus oder multimedialen Formaten das Umweltbewusstsein und die Handlungsfähigkeit. Mit der kulturellen Bildung wird das kompetenzorientierte Lernen und Lehren im Sinne des Lehrplan21 und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) gefördert und umgesetzt.

Das Umwelt-Theater muss nicht zwangsläufig ein Theater sein: Jede Klasse hat individuelle Stärken und Interessen, auf die im Projekt eingegangen werden. So können verschiedene Themen erarbeitet werden: Politische Themen wie Demokratie und Menschenrechte, natürliche Umwelt und Ressourcen oder die globale Entwicklung und Frieden. Mit diesen Themen wird der Kompetenzaufbau in den Fachgebieten Natur, Mensch und Gesellschaft oder Natur und Technik gestärkt.

GLOBULO wird unterstützt von éducation21, Stiftung Mercator Schweiz und Kulturelles.BL. Ein Pilotprojekt an der Primarschule Ettingen BL ist im Oktober gestartet. Das Angebot soll auf die ganze Schweiz ausgeweitet werden.

Mehr Informationen zum Projekt