Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Ideenwettbewerb für das Kinder- und Jugendprogramm des Tabakpräventionsfonds

Schulklassen gestalten ihren Unterricht selber mit!

Die Omnipräsenz von Tabak und Nikotin stellt in der Schweiz eine grosse Herausforderung dar. Gerade Kinder und Jugendliche sind unzureichend geschützt – mit weitreichenden Folgen. Das Kinder- und Jugendprogramm geht neue Wege, um dies zu ändern.

Mit dem neuen Programm für Kinder und Jugendliche zur Tabapprävention werden individuelle Vorstellungen und gesellschaftliche Normen kritisch hinterfragt. Dies mit dem Ziel, Lebensräume so zu gestalten, dass sie ein Leben frei von Tabak und Nikotin einfacher und attraktiver machen. Das schafft Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, sich fundiert zu informieren, hörbar zu äussern und Verbesserungsprozesse anzustossen und mitzugestalten. Das Angebot nimmt Bezug zu den Lehrplänen und versteht sich als Beitrag zu einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).

éducation21 lädt Schulklassen dazu ein, die Entwicklung neuer Unterrichtsmodule zu Tabak und BNE mitzugestalten. Wir suchen mutige und frische Ideen für den Unterricht. Alle beteiligten Schulklassen erhalten als Geschenk für ihre Teilnahme drei Unterrichtsfilme nach Wahl aus dem éducation21-Filmangebot und nehmen an der Verlosung für die Abschlussveranstaltung und für Sonderpreise teil. Ihre Ideen sind das Fundament und die Inspiration für alle weiteren Arbeiten. Zusammen mit Schulklassen und Fachpersonen verarbeiten wir sie in konkrete Unterrichtsinhalte, die wiederum von Schulklassen getestet, beurteilt, kritisiert und verbessert werden können.

Einreichung von Ideen bis am 20.12.2021

 

Weitere Informationen

Das neue Kinder- und Jugendprogramm des Tabakpräventionsfonds

 

Design Thinking Workshop für Lehrpersonen

Begleitend bieten wir Design Thinking Workshops an, welche Lehrpersonen für die kreative Arbeit mit ihrer Schulklasse inspirieren und unterstützen.

Anmeldung zum Workshop vom 13. November 2021 für Lehrpersonen (Anmeldeschluss: 8. November)