Sprachen

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Tag der offenen Tür am Souk 2019

 

Am 12. Juni 2019 öffnete «Le Souk» am EHB (IFFP) in Renens VD seine Türen für die Öffentlichkeit. Mehr als 150 Lernende und ihre Ausbildner/-innen aus verschiedenen Berufen und Ausbildungszentren haben insgesamt elf innovative interdisziplinäre Projekte vorgestellt, die zu einer Nachhaltigen Entwicklung beitragen sollen, so beispielsweise:
•    «Quadraclette»: eine Maschine, mit der man mit einem Minimum an Wärmeenergie ein gutes Raclette unter Freunden geniessen kann
•    «Bracelets intelligents»: intelligente Assistenzarmbänder zur Unterstützung von Menschen mit einem Handicap in ihrem Alltag
•    «Tricycle»: ein umweltoptimiertes Verkehrsmittel für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Die Projekte wurden im Rahmen des obligatorischen Moduls «Kollaboratives, interdisziplinäres, nachhaltiges und innovatives Arbeiten» der Ausbildung für Berufsbildner/-innen und Leitende von ÜK, Lehrwerkstätten oder Ateliers des EHB (IFFP Lausanne) realisiert. Um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern, bestand jede Gruppe aus Ausbildner/-innen und Lernenden dreier möglichst unterschiedlicher Berufe (z.B. Elektriker/-in, Uhrmacher/-in und Schreiner/-in). Gemeinsam sollten Synergien geschaffen und ein Projekt lanciert werden, das für alle drei beteiligten Berufe sinnvoll und nachhaltig ist.
Das Ausarbeiten der Projektideen begann im Oktober 2018, die Umsetzung der Projekte konnte von den Verantwortlichen – je nach Zeit und Ressourcen – frei angegangen werden.

Die Veranstaltung vom 12. Juni 2019 diente einerseits als «Fest», an dem der Abschluss der Projekte zelebriert werden konnte. Die Besucher konnten die Produkte der Lernenden und deren Ausbildner/-innen entdecken und Fragen stellen. Andererseits evaluierten an diesem Tag vier Expert/-innen des EHB die Projekte.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Berufe und Akteur/-innen wurde in jedem einzelnen Projekt sichtbar. Die Lernenden hatten die Möglichkeit, Einblicke in andere Branchen zu erhalten, ihre Fähigkeiten auszuschöpfen und gemeinsam etwas zu entwickeln. Die Ausbildner/-innen betonten mehrmals, wie motiviert die Lernenden an die Projekte herangingen und wie intensiv sie sich auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzten. Auch im nächsten Jahr wird «Le Souk» wieder durchgeführt und uns sicherlich mit vielen neuen, interessanten und innovativen Projekten überraschen.  

Unten stellen wir eine Auswahl von Projekten vor, die im Rahmen des SOUK 2019 entstanden sind.

 

 

 

 

Kontakt

Barbara Meili
tel +41 31 321 00 63
email