Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Blumen und Gemüse für die Schule

Themendossier Schulgarten

 
Ja, ein Garten bedeutet Arbeit. Da ist ein Schulgarten keine Ausnahme. Aber er macht auch Spass und bietet gleichzeitig viele einzigartige Chancen, um die fachlich-methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen einer BNE in nahezu idealer Weise miteinander zu verbinden. Das neue Themendossier enthält Lernmedien und viele Unterrichtsideen.

Eine Schaufel, ein Spaten und beide Hände in der Erde: So lässt sich am besten verstehen, was es bedeutet, Getreide, Blumen, Obst oder Gemüse anzubauen. Die Kinder und Jugendlichen lernen die nötigen Handgriffe und Arbeitsschritte sowie Abhängigkeiten von externen Faktoren wie Boden, Wetter, Nützlingen und Schädlingen, die berücksichtigt werden müssen.

Sie lernen auch, was mit organischen Abfällen geschieht und wie daraus wieder Kompost und Erde entsteht, so dass ein wichtiger Kreislauf geschlossen werden kann. Abhängigkeiten und Zusammenhänge lassen sich eins zu eins beobachten, nachvollziehen. Die Natur wird so als Ganzes erlebt.

Die ideale Spielwiese für BNE

Wenn die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Schule ein solches Projekt planen und umsetzen und ihm wortwörtlich beim Entstehen und Wachsen zusehen können, geschieht Bildung für Nachhaltige Entwicklung fast wie von selbst. Denn in Systemen und vorausschauend zu denken sind Grundvoraussetzungen, damit die Ernte stimmt. Alle arbeiten zusammen, erstellen Pläne, übernehmen Verantwortung und können ihre Kreativität ausleben.

Zögern Sie also nicht, Ihren «eigenen Garten» anzulegen und Ihren Unterricht mit Hilfe der BNE-Perspektive zu bereichern, egal, ob der Garten klein oder gross ist. Im Themendossier Schulgarten finden Sie zahlreiche Ideen und Beispiele für den BNE-Unterricht.

Themendossier Schulgarten