Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

m3: Was steckt dahinter

Die Ziele und Motive der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) sind vielschichtig. Es geht hauptsächlich um politische, ökonomische, ethische und ökologische Motive. Ist die EZA «ein Gewinn für alle»?

Dieses Modul regt zum kritischen Denken an und zeigt die Ziele, Chancen, Grenzen und Erfolge der EZA auf der Makro- (zwischen Ländern und internationalen Organisationen) und der Mikroebene (in den Ländern und Projekten) auf. 

Zielgruppen: Sek I und II
Dauer: 4 Unterrichtslektionen

Schlüsselbegriffe (Lehrplanbezug)

Bundesverfassung, Entwicklungsprojekt, Nachhaltige Entwicklung, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), bilaterale Zusammenarbeit, Menschenrechte, Menschenwürde, Fürsorge, Gerechtigkeit, Äthiopien

Lernziele

Die Lernenden

  • identifizieren unterschiedliche Motive, die hinter der Entwicklungszusammenarbeit stehen.
  • erkennen unterschiedliche Interessen der beteiligten Akteur/-innen.

Downloads

m3: Informationen für Lehrpersonen (PDF)
Theoretischer Hintergrundtext und didaktische Impulse

m3: Kopiervorlagen für Lernende (PDF)

Übersicht über alle Module

Glossar

Die in den Modulen kursiv gesetzten Begriffe werden im Glossar (PDF) erläutert.