Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Willkommen in der «Plastikwelt»

Plastik ist 2018 das grosse Umweltthema gewesen. Es war nicht nur in den Medien allgegenwärtig, sondern auch bei éducation21. Das Team Lernmedien nahm sich dem Thema an. Eine Erfolgsgeschichte.

«Jeder spricht darüber, jeder ist betroffen, jeder wirft es weg – Menschen jeden Alters, aller sozialen Schichten, überall auf der Welt.» So begründet Pierre Gigon den Entscheid, wieso das Lernmedien-Team das BNE-Kit «Plastikwelt» entwickelt hat.

«Wir wollten den Schülerinnen und Schülern dazu einen künstlerischen, einen visuellen Zugang zum Thema aufzeigen», erklärt er weiter. Für die Gestaltung des «Plastikwelt»-Posters haben sie deshalb mit einer Künstlerin zusammengearbeitet. Auf diesem steht vor einem Sternenhimmel ein Farbkreis, der von weitem an die Erdkugel erinnert. Drei Sektoren und die Kreismitte beziehen sich jeweils auf die vier Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer, um zu zeigen, dass Plastik allgegenwärtig ist. Das Poster im Format A0 ist für das Klassenzimmer konzipiert: Es funktioniert ähnlich wie ein Wimmelbild und führt den Lernenden die Vielzahl an Kunststoffprodukten vor Augen.

Wir wollten den Schülerinnen und Schülern dazu einen künstlerischen, einen visuellen Zugang zum Thema aufzeigen

Das Poster funktioniert auch gut zusammen mit dem Kartenset des BNE-Kits. Die 32 Bildkarten mit Aufgaben und Fragestellungen zu verschiedenen Aspekten von Plastik erweitern die methodischen Möglichkeiten, eröffnen neue Arbeitsachsen für den Unterricht. «Die Karten laden die Schülerinnen und Schüler zum Spielen, Nachdenken, Sich-Fragen-Stellen, Erforschen und zu Abenteuern ein», erläutert Pierre Gigon. «Und sie erfahren: Wann ist die Nutzung von Plastik unumgänglich – und wann kann man auch leicht auf andere Materialien zurückgreifen.»

Wie schon die ersten zwei, multithematischen BNE-Kits erfreut sich «Plastikwelt» grosser Beliebtheit. Von der Lancierung Ende Oktober bis Ende Dezember hat éducation21 in der ganzen Schweiz 1366 Poster vertrieben und 990 Kartensets verkauft. 1549 Mal wurde die Webseite mit dem Dossier zum Herunterladen von Anfang November bis Ende Dezember konsultiert.

Die Karten laden die Schülerinnen und Schüler zum Spielen, Nachdenken, Sich-Fragen-Stellen, Erforschen und zu Abenteuern ein

éducation21 packte das Thema Plastik 2018 auch von anderen Seiten her an. Das Online-Themendossier macht praxisnahe, konkrete Vorschläge für den Schulunterricht. Es bündelt Lernmedien, Filme, Praxisbeispiele und ausserschulische Angebote nach Schulstufen. Lehrpersonen erhalten so Unterstützung bei der Gestaltung eines innovativen, lebendigen und fächerübergreifenden Unterrichts. Ein «Facts & Figures» fasst darüber hinaus Grundlageninformationen zu Plastik zusammen.

Eine weitere Eigenproduktion von éducation21 von 2018 ist das Rollenspiel «Ein Netz aus Plastik». Es richtet sich an Klassen des 1./2. Zyklus und fördert das systemische Denken. Spielerisch erlernen Kinder und Jugendliche, wie Kaufentscheidungen und Plastikverbrauch miteinander verknüpft sind.

Auch an der Swissdidac 2018 war Plastik ein Themenschwerpunkt. An der grössten Bildungsmesse in der Schweiz mit rund 13'000 Besucher/-innen haben sich die Lehrpersonen sehr für unterschiedlichen Angebote von é21 zum Thema Plastik interessiert.

Der Erfolg des BNE-Kits, des Themendossiers sowie das grosse Interesse an der Swissdidac ist Ausdruck dafür, dass die Lehrpersonen Plastik als globale Herausforderung mit ihren Schüler/-innen im Unterricht behandeln wollen. Es bestärkt éducation21 weiterhin dabei, BNE über Themen in die Schule zu bringen.