Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Gesundheit-Bewegung-Natur

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definierte 1946: «Die Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.» Gesundheit hat immer etwas mit der Pflege oder Vernachlässigung der eigenen Natur zu tun. Gesundheit ist nicht statisch, sie hat mit Bewegung von Körper und Geist zu tun. Es geht darum, ein Gleichgewicht zu finden, welches ein Leben lang aufrechterhalten werden muss.

Einleitung
1. Zyklus
2. Zyklus
3. Zyklus
Sek II
weitere Quellen
  •    1. Relevanz des Themas

      

       2. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

     

       3. Umsetzung im Unterricht

     

       4. Umsetzung in der Schule

     
    publiziert am 12.05.2021
  • Bezüge zum Lehrplan

    Die Schülerinnen und Schüler können...
    NMG.1.2 ...Mitverantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden übernehmen und können sich vor Gefahren schützen.
    NMG.1.3
    ...Zusammenhänge von Ernährung und Wohlbefinden erkennen und erläutern.


    Lernmedien

    Kinderrechte 2020: "Gemeinsam gesund!" - Arbeitsblatt Zyklus 1
    In den Unterrichtsimpulsen zum Kinderrechtstag wird der Gesundheitsbegriff in einem fachübergreifenden, interdisziplinären Ansatz behandelt. So werden nicht nur körperliche und psychische, sondern auch soziale, wirtschaftliche und ökologische Faktoren beleuchtet. Zyklus 1: Anhand von mehreren kurzen Geschichten sollen den Kindern ihre eigenen gesundheitlichen Bedürfnisse und die Bedeutung von zwischenmenschlichen Beziehungen bewusst werden.
     
    Kinderrechte 2020: "Gemeinsam gesund!" - Dossier für Lehrpersonen
    Im Dossier für Lehrpersonen wird das Thema beschrieben und es werden Unterrichtsaktivitäten für die Zyklen 1 bis 3 vorgeschlagen. Für jeden Zyklus sind Arbeitsblätter für die Schülerinnen und Schüler verfügbar (s. weiterführende Ressourcen).
     
    Unsere Umwelt, unsere Gesundheit
    Das Online-Dossier macht Vorschläge, welche auf der Erfahrung und Beobachtungen aus der Unterrichtspraxis der gesundheitsfördernden und nachhaltigen Schulen basieren. Orientierung bietet der Grundgedanke, dass positive, freudvolle und kreative Erfahrungen Lernende am stärksten motivieren, sich langfristig für einen achtsamen Umgang mit ihrer Gesundheit und mit der Umwelt einzusetzen.
     
    Vielfalt bewegt – 55 Bewegungsspiele zur Förderung der sozialen Kompetenz
    Das Material umfasst vielfältige Bewegungsspiele für die Unterstufe, die als kurze Sequenzen in den Unterricht eingebaut werden können. Einzelspiele, Partnerspiele, Spiele für kleinere Gruppen sowie für die ganze Klasse betonen das Miteinander und stellen das gemeinsame Handeln ins Zentrum.
     
    Schule bewegt - Programm zur Förderung von Bewegung in Schweizer Schulen
    Das Programm bietet Lehrpersonen Unterstützung bei der Integration von Bewegung im Unterricht. Die Online-Plattform versammelt eine grosse Auswahl an Bewegungsaufgaben mit bis zu fünf Variationen. Die Übungen lassen sich unkompliziert in den Unterricht einbauen.
     
    77 Impulse für Achtsamkeit und Stille in der Grundschule
    Die Übungen zeigen, wie Achtsamkeit im Unterricht gelebt werden kann. Dabei geht es um die Gestaltung des Alltags in der Klasse mit Ritualen für jeden Tag und für spezielle Anlässe. Weiter finden sich Übungen, die die Wahrnehmung schulen, in die Stille führen, die über Bewegung zur Ruhe führen und der Mandala-Arbeit.
     
    Bewegung und Lernen - Konzept und Praxis Bewegter Schulen
    Dieses Praxisbuch erläutert, was hinter dem Konzept "Bewegte Schule" steckt und wie es, im Sinne eines "Whole School Approach's", umgesetzt werden kann. Das Buch beinhaltet wissenschaftliche Grundlagen und Anregungen für eine bewegungsorientierte Schulentwicklung.
     
    zwäg - Worauf es in der Schule wirklich ankommt
    Das Buch ist eine theoretische und praxisbezogene Darstellung des Konzeptes der "multiplen Fitness", edukativer Sozialpädagogik und von personalisiertem Lernen.
     

    Gesundheit - Orientierung für die schulische Praxis
    Die Broschüre gibt einen Überblick über die dynamische Landschaft der schulischen Gesundheitsförderung und zeigt, wie es um die körperliche und psychische Gesundheit von Schüler/-innen steht. In den fünf Kapiteln erlangen Lehrpersonen (und Schulleitungen) Hintergrundwissen zu den unterschiedlichsten Facetten rund um die Gesundheit.

     

    Praxisbeispiele

    Zu Fuss unterwegs in meiner Stadt...
    Die Schüler/-innen lernen bei Spaziergängen alle Winkel der Stadt Lausanne kennen. Die Spaziergänge ermuntern die Kinder dazu, ihre alltägliche Umgebung mit anderen Augen zu sehen und sie aktiv und neugierig zu entdecken.

     
    Wir sind die Welt
    Gesundheitsförderung als Schulkultur (Neuhausen).
     
    Das Wohlbefinden der Schüler/-innen: Eine Priorität
    Um einen gesunden Lebens- und Lernraum zu garantieren, engagiert sich die Primarschule La Réselle für einen aktiven Schulalltag. (Soyhères, Movlier, Ederswiler)
     
    Gesundheitsförderung im Schulalltag eingebettet
    Bewegung im Unterricht und Ernährung werden an der Schule Mellingen-Wohlenschwil partizipativ und langfristig verfolgt - gesundheitsfördernde Schlüssel zum Erfolg.
     
    EMPOWERMENT und PARTIZIPATION grossgeschrieben
    Auf Basis einer langen Gesundheits-Tradition wird auch BNE in der Schulentwicklung der Primarschule Gettnau einbezogen.
     

    Ausserschulische Angebote

     Parkourzipation (ParkourONE GmbH)
    Schüler/-innen erleben Parkour nach TRUST mit einem Profi: Ein ganzheitliches Lernerlebnis mit Partizipation und Spass an Bewegung.
     
     
  • Bezüge zum Lehrplan

    Die Schülerinnen und Schüler können...
    NMG.1.2 ...Mitverantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden übernehmen und können sich vor Gefahren schützen.
    NMG.1.3
    ...Zusammenhänge von Ernährung und Wohlbefinden erkennen und erläutern.

    Lernmedien

    Kinderrechte 2020: "Gemeinsam gesund!" - Arbeitsblatt Zyklus 2
    In den Unterrichtsimpulsen zum Kinderrechtstag wird der Gesundheitsbegriff in einem fachübergreifenden, interdisziplinären Ansatz behandelt. So werden nicht nur körperliche und psychische, sondern auch soziale, wirtschaftliche und ökologische Faktoren beleuchtet. Zyklus 2: Anhand einer Pflanze sollen die Kinder verschiedene Aspekte der Gesundheit erkennen sowie ihrer eigenen gesundheitlichen Bedürfnisse und der Bedeutung zwischenmenschlicher Beziehungen bewusst werden.
     
    Kinderrechte 2020: "Gemeinsam gesund!" - Dossier für Lehrpersonen
    Im Dossier für Lehrpersonen wird das Thema beschrieben und es werden Unterrichtsaktivitäten für die Zyklen 1 bis 3 vorgeschlagen. Für jeden Zyklus sind Arbeitsblätter für die Schülerinnen und Schüler verfügbar (s. weiterführende Ressourcen).
     
    GORILLA Schulprogramm (Bildungsplattform)
    Die kostenlosen fixfertigen Lektionen nach Lehrplan 21 laden Lernende ein, Verantwortung für sich und die Umwelt zu übernehmen. Tipps für einen bewegten Unterricht, zur Pausenplatzgestaltung oder das Facility Management gemäss dem "Whole School Approach" sind ebenfalls auf der Homepage zu finden.
     
    Unsere Umwelt, unsere Gesundheit
    Das Online-Dossier macht Vorschläge, welche auf der Erfahrung und Beobachtungen aus der Unterrichtspraxis der gesundheitsfördernden und nachhaltigen Schulen basieren. Orientierung bietet der Grundgedanke, dass positive, freudvolle und kreative Erfahrungen Lernende am stärksten motivieren, sich langfristig für einen achtsamen Umgang mit ihrer Gesundheit und mit der Umwelt einzusetzen.
     
    Schule bewegt - Programm zur Förderung von Bewegung in Schweizer Schulen
    Das Programm bietet Lehrpersonen Unterstützung bei der Integration von Bewegung im Unterricht. Die Online-Plattform versammelt eine grosse Auswahl an Bewegungsaufgaben mit bis zu fünf Variationen. Die Übungen lassen sich unkompliziert in den Unterricht einbauen.
     
    Gestalte deine Lernwelt mit! (Poster)
    Das Poster zeigt unterschiedliche Alltagssituationen und Interaktionen der Themenbereiche Natur & Umwelt, Konsum & Ernährung, Gesundheit, Mitgestaltung und Miteinander. Zum Plakat gibt es drei Umsetzungsmöglichkeiten für je eine Lektion.
     
    77 Impulse für Achtsamkeit und Stille in der Grundschule
    Die Übungen zeigen, wie Achtsamkeit im Unterricht gelebt werden kann. Dabei geht es um die Gestaltung des Alltags in der Klasse mit Ritualen für jeden Tag und für spezielle Anlässe. Weiter finden sich Übungen, die die Wahrnehmung schulen, in die Stille führen, die über Bewegung zur Ruhe führen und der Mandala-Arbeit.
     
    Bewegung und Lernen - Konzept und Praxis Bewegter Schulen
    Dieses Praxisbuch erläutert, was hinter dem Konzept "Bewegte Schule" steckt und wie es, im Sinne eines "Whole School Approach's", umgesetzt werden kann. Das Buch beinhaltet wissenschaftliche Grundlagen und Anregungen für eine bewegungsorientierte Schulentwicklung.
     
    zwäg - Worauf es in der Schule wirklich ankommt
    Das Buch ist eine theoretische und praxisbezogene Darstellung des Konzeptes der "multiplen Fitness", edukativer Sozialpädagogik und von personalisiertem Lernen.
     

    Gesundheit - Orientierung für die schulische Praxis
    Die Broschüre gibt einen Überblick über die dynamische Landschaft der schulischen Gesundheitsförderung und zeigt, wie es um die körperliche und psychische Gesundheit von Schüler/-innen steht. In den fünf Kapiteln erlangen Lehrpersonen (und Schulleitungen) Hintergrundwissen zu den unterschiedlichsten Facetten rund um die Gesundheit.


     

    Praxisbeispiele

    Zu Fuss unterwegs in meiner Stadt...
    Die Schüler/-innen lernen bei Spaziergängen alle Winkel der Stadt Lausanne kennen. Die Spaziergänge ermuntern die Kinder dazu, ihre alltägliche Umgebung mit anderen Augen zu sehen und sie aktiv und neugierig zu entdecken.
     
    Wir sind die Welt
    Gesundheitsförderung als Schulkultur (Neuhausen).
     
    Das Wohlbefinden der Schüler/-innen: Eine Priorität
    Um einen gesunden Lebens- und Lernraum zu garantieren, engagiert sich die Primarschule La Réselle für einen aktiven Schulalltag. (Soyhères, Movlier, Ederswiler)
     
    Gesundheitsförderung im Schulalltag eingebettet
    Bewegung im Unterricht und Ernährung werden an der Schule Mellingen-Wohlenschwil partizipativ und langfristig verfolgt - gesundheitsfördernde Schlüssel zum Erfolg.
     
    EMPOWERMENT und PARTIZIPATION grossgeschrieben
    Auf Basis einer langen Gesundheits-Tradition wird auch BNE in der Schulentwicklung der Primarschule Gettnau einbezogen.
     

    Ausserschulische Angebote

     GORILLA Workshop (Schtifti Foundation)
    Junge Sportler/-innen und Freestylesportler/-innen inspirieren Jugendliche zu einem nachhaltigen Lebensstil.
     
     Clevermobil (Büro für Mobilität AG)
    Ein moderierter Themeneinstieg und eine einsatzfertige Werkstatt motivieren Schüler/-innen, nachhaltig und clever unterwegs zu sein.
     
    Parkourzipation (ParkourONE GmbH)
    Schüler/-innen erleben Parkour nach TRUST mit einem Profi: Ein ganzheitliches Lernerlebnis mit Partizipation und Spass an Bewegung.
     
    Waldbäume erkennen und erleben (Naturforum Regio Basel)
    Im Wald spielerisch und sinnlich in die Welt der Waldbäume eintauchen und dabei viel über Funktion und Formenvielfalt der Bäume erfahren.
     
    An der Challenge wachsen (time!N - Lebenskompetenz aktiv stärken)
    Drei Tage auf einer entlegenen Hütte ohne Strom verbringen und dabei Empowerment und Klassenbildung erleben.
     
     
  • Bezüge zum Lehrplan

    Die Schülerinnen und Schüler können...
    WAH.4.1 ...das Zusammenspiel unterschiedlicher Einflüsse auf die Gesundheit erkennen und den eigenen Alltag gesundheitsfördernd gestalten.
    WAH.4.4 ...Nahrung unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte zubereiten.
    ERG.5.1 ...eigene Ressourcen wahrnehmen, einschätzen und einbringen.

    Lernmedien

    Kinderrechte 2020: "Gemeinsam gesund!" - Arbeitsblatt Zyklus 3
    In den Unterrichtsimpulsen zum Kinderrechtstag wird der Gesundheitsbegriff in einem fachübergreifenden, interdisziplinären Ansatz behandelt. So werden nicht nur körperliche und psychische, sondern auch soziale, wirtschaftliche und ökologische Faktoren beleuchtet. Zyklus 3: Die Schüler/-innen reflektieren eigene Verhaltensweisen in Bezug auf ihr Wohlbefinden und setzen sich mit der globalen Gesundheitssituation und der Bedeutung der Kinderrechtskonventionen auseinander.
     
    Kinderrechte 2020: "Gemeinsam gesund!" - Dossier für Lehrpersonen
    Im Dossier für Lehrpersonen wird das Thema beschrieben und es werden Unterrichtsaktivitäten für die Zyklen 1 bis 3 vorgeschlagen. Für jeden Zyklus sind Arbeitsblätter für die Schülerinnen und Schüler verfügbar (s. weiterführende Ressourcen).
     
    GORILLA Schulprogramm (Bildungsplattform)
    Die kostenlosen fixfertigen Lektionen nach Lehrplan 21 laden Lernende ein, Verantwortung für sich und die Umwelt zu übernehmen. Tipps für einen bewegten Unterricht, zur Pausenplatzgestaltung oder das Facility Management gemäss dem "Whole School Approach" sind ebenfalls auf der Homepage zu finden.
     
    Unsere Umwelt, unsere Gesundheit
    Das Online-Dossier macht Vorschläge, welche auf der Erfahrung und Beobachtungen aus der Unterrichtspraxis der gesundheitsfördernden und nachhaltigen Schulen basieren. Orientierung bietet der Grundgedanke, dass positive, freudvolle und kreative Erfahrungen Lernende am stärksten motivieren, sich langfristig für einen achtsamen Umgang mit ihrer Gesundheit und mit der Umwelt einzusetzen.
     
    Plan L - Leben bewusst gestalten (Lern- und Arbeitsbuch)
    Eine gute Mischung aus Einstieg in das jeweilige Thema, Informationstexten, Bilder, Grafiken etc. und Angebote zur Differenzierung machen das Buch attraktiv und gut lesbar.
     
    Plan L - Leben bewusst gestalten (Lehrerband)
    Der Lehrerband bietet didaktische Kommentare, ergänzende Kopiervorlagen, Hintergrundinformationen etc. zum Lern- und Arbeitsbuch Plan L.
     
    Schule bewegt - Programm zur Förderung von Bewegung in Schweizer Schulen
    Das Programm bietet Lehrpersonen Unterstützung bei der Integration von Bewegung im Unterricht. Die Online-Plattform versammelt eine grosse Auswahl an Bewegungsaufgaben mit bis zu fünf Variationen. Die Übungen lassen sich unkompliziert in den Unterricht einbauen.
     
    Gestalte deine Lernwelt mit! (Poster)
    Das Poster zeigt unterschiedliche Alltagssituationen und Interaktionen der Themenbereiche Natur & Umwelt, Konsum & Ernährung, Gesundheit, Mitgestaltung und Miteinander. Zum Plakat gibt es drei Umsetzungsmöglichkeiten für je eine Lektion.
     
    Bewegung und Lernen - Konzept und Praxis Bewegter Schulen
    Dieses Praxisbuch erläutert, was hinter dem Konzept "Bewegte Schule" steckt und wie es, im Sinne eines "Whole School Approach's", umgesetzt werden kann. Das Buch beinhaltet wissenschaftliche Grundlagen und Anregungen für eine bewegungsorientierte Schulentwicklung.
     
    zwäg - Worauf es in der Schule wirklich ankommt
    Das Buch ist eine theoretische und praxisbezogene Darstellung des Konzeptes der "multiplen Fitness", edukativer Sozialpädagogik und von personalisiertem Lernen.
     

    Gesundheit - Orientierung für die schulische Praxis
    Die Broschüre gibt einen Überblick über die dynamische Landschaft der schulischen Gesundheitsförderung und zeigt, wie es um die körperliche und psychische Gesundheit von Schüler/-innen steht. In den fünf Kapiteln erlangen Lehrpersonen (und Schulleitungen) Hintergrundwissen zu den unterschiedlichsten Facetten rund um die Gesundheit.


     

    Praxisbeispiele

    Mosaiksteine für das weitere Leben
    Wohlbefinden, Partizipation und fächerübergreifende Arbeit werden in Acquarossa grossgeschrieben.
     
    Ressourcen bewusst nutzen, Energie freisetzen!
    Ein engagiertes Team und eine hohe Schülerpartizipation zugunsten von Nachhaltigkeit und Gesundheit an der Freien Schule Winterthur.
     
    Gesundheitsförderung im Schulalltag eingebettet
    Bewegung im Unterricht und Ernährung werden an der Schule Mellingen-Wohlenschwil partizipativ und langfristig verfolgt - gesundheitsfördernde Schlüssel zum Erfolg.
     
    Mit Jahresmottos unterwegs zu einer nachhaltigen Gesundheit
    Vielfalt, Mobilität, Energie – viele gemeinsame Themen verbinden das Sekundarschulzentrum Ägelsee mit lokalen Akteuren.
     

    Vom Gesundheitsprojekt zur lernenden Organisation
    Wie man eine Schule wird, in der sich alle wohlfühlen und mit Freude lernen, verstehen und entdecken. (Freiburg)

     

    Ausserschulische Angebote

    GORILLA Workshop (Schtifti Foundation)
    Junge Sportler/-innen und Freestylesportler/-innen inspirieren Jugendliche zu einem nachhaltigen Lebensstil.
     
    Waldprojektwoche (Bildungswerkstatt Bergwald BWBW)
    Im Bergwald werden unter Anleitung von Fachkräften verschiedene sinnstiftende Arbeiten ausgeführt.
     
    Parkourzipation (ParkourONE GmbH)
    Schüler/-innen erleben Parkour nach TRUST mit einem Profi: Ein ganzheitliches Lernerlebnis mit Partizipation und Spass an Bewegung.
     
    An der Challenge wachsen (time!N - Lebenskompetenz aktiv stärken)
    Drei Tage auf einer entlegenen Hütte ohne Strom verbringen und dabei Empowerment und Klassenbildung erleben.
     
     
  • Bezüge zum Lehrplan

    Berufliche Grundbildung: Rahmenlehrplan ABU (PDF)
    Lernbereich Gesellschaft: Aspekte Ökologie, Ethik, Identität und Sozialisation

    Berufsmaturität (BM): Rahmenlehrplan für die BM (PDF)
    Schwerpunktbereiche: Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften

    Maturitätsschulen: EDK-Rahmenlehrplan (PDF)
    Fächer: Sport, Biologie

    Fachmittelschule (FMS): Rahmenlehrplan für FMS (PDF)
    Zweiter Lernbereich: Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik
    Dritter Lernbereich: Geistes- und Sozialwissenschaften
    Fünfter Lernbereich: Sport

    Lernmedien

    Gestalte deine Lernwelt mit! (Poster)
    Das Poster zeigt unterschiedliche Alltagssituationen und Interaktionen der Themenbereiche Natur & Umwelt, Konsum & Ernährung, Gesundheit, Mitgestaltung und Miteinander. Zum Plakat gibt es drei Umsetzungsmöglichkeiten für je eine Lektion.
     
    Bewegung und Lernen - Konzept und Praxis Bewegter Schulen
    Dieses Praxisbuch erläutert, was hinter dem Konzept "Bewegte Schule" steckt und wie es, im Sinne eines "Whole School Approach's", umgesetzt werden kann. Das Buch beinhaltet wissenschaftliche Grundlagen und Anregungen für eine bewegungsorientierte Schulentwicklung.
     
    zwäg - Worauf es in der Schule wirklich ankommt
    Das Buch ist eine theoretische und praxisbezogene Darstellung des Konzeptes der "multiplen Fitness", edukativer Sozialpädagogik und von personalisiertem Lernen.
     
    Unsere Umwelt, unsere Gesundheit
    Das Online-Dossier macht Vorschläge, welche auf der Erfahrung und Beobachtungen aus der Unterrichtspraxis der gesundheitsfördernden und nachhaltigen Schulen basieren. Orientierung bietet der Grundgedanke, dass positive, freudvolle und kreative Erfahrungen Lernende am stärksten motivieren, sich langfristig für einen achtsamen Umgang mit ihrer Gesundheit und mit der Umwelt einzusetzen.
     

    Gesundheit - Orientierung für die schulische Praxis
    Die Broschüre gibt einen Überblick über die dynamische Landschaft der schulischen Gesundheitsförderung und zeigt, wie es um die körperliche und psychische Gesundheit von Schüler/-innen steht. In den fünf Kapiteln erlangen Lehrpersonen (und Schulleitungen) Hintergrundwissen zu den unterschiedlichsten Facetten rund um die Gesundheit.


     

    Praxisbeispiele

    Das eigene Wohlbefinden wie auch das der Anderen
    In der ECCG von Monthey sorgt man sich um das eigene Wohlbefinden unter Einbezug der Mitmenschen und der Umwelt.
     
    Wenn Solaranlagen auf Badekugeln und Hummus treffen
    Die Lernenden der Zürcher Kantonalbank entdecken den Facettenreichtum einer Nachhaltigen Entwicklung.
     

    Ausserschulische Angebote

    GORILLA Workshop (Schtifti Foundation)
    Junge Sportler/-innen und Freestylesportler/-innen inspirieren Jugendliche zu einem nachhaltigen Lebensstil.
     
    Waldprojektwoche (Bildungswerkstatt Bergwald BWBW)
    Im Bergwald werden unter Anleitung von Fachkräften verschiedene sinnstiftende Arbeiten ausgeführt.
     
    Parkourzipation (ParkourONE GmbH)
    Schüler/-innen erleben Parkour nach TRUST mit einem Profi: Ein ganzheitliches Lernerlebnis mit Partizipation und Spass an Bewegung.
     
     
  • Lernen mit Bewegung damit "schule bewegt" (Testimonial, Zyklus 2)
    Mündliches Rechnen in Bewegung und einem Lächeln auf den Lippen gehören zu den zahlreichen Aktivitäten, die das Programm "schule bewegt" vorschlägt. Bibiane Deillon, Lehrerin in Vuisternens-devant-Romont praktiziert es täglich mit ihren Schüler/-innen der 6. & 7. Klasse Harmos.
     
    Ernährung und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen (Gesundheitsförderung Schweiz)
    Die Webseite Gesundheitsförderung Schweiz bietet im Setting Schule Informationen für Lehrpersonen und Eltern. Sie enthält Broschüren, Unterrichtsmaterialien und Übungskarten zu verschiedenen gesundheitsrelevanten Themen, darunter auch Bewegung. Infografiken und Videos, insbesondere zu Ernährung und Bewegung, sind hier abrufbar.
     

    DEFI VELO (Zyklus 3, Sek II)
    Die 15 - 20-Jährigen lernen in Wettkampf und Spiel die zahlreichen Facetten des Velos (wieder) kennen! DEFI VELO will zugleich die Verkehrssicherheit der Jugendlichen stärken.

     
    Nimms's Velo und fahr in die Schule (Informationsplattform von schule + velo für alle Zyklen)
    Auf der Informationsplattform finden sich verschiedene Angebote wie clevermobil, Safety Tools oder Lernmedien zu Mobilität. Des Weiteren kann man sich Tipps holen, wie das Velo besser an der Institution Schule verankert wird, oder wie Kinder den Weg zur Schule möglichst selbständig zu Fuss, mit fahrzeugähnlichen Geräten oder mit dem Velo zurücklegen.
     
    Naturnahe Spiel- und Pausenplätze (Zyklus 1 und 2)
    Kinder brauchen anregende Spiel- und Pausenplätze, um gemeinsam zu spielen, zu lernen, sich auszutauschen, sich auszutoben und zu erholen. Die Roger Federer Foundation unterstützt die Verbreitung des Ansatzes der naturnahen Spiel- und Pausenplätze an Schweizer Schulen in Zusammenarbeit mit der Implementierungspartnerin RADIX, der Konzeptpartnerin Stiftung Naturama Aargau, sowie der wissenschaftlichen Partnerin Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft.
     

    Pedibus (Zyklus 1)
    Eine gesunde und gesellige Art zur Schule zu kommen. Der Pedibus bringt eine Gruppe von Kindern zu Fuss zur Schule oder zum Kindergarten und holt sie wieder ab, begleitet von einer erwachsenen Person.

     
    Kidz-Box Informationen für Lehrkräfte - 25 Spiele und Tipps für Freude bei Bewegung und Ernährung (Lehrmittel von Gesundheitsförderung Schweiz, Zyklus 1)
     

    Fit4future (Schulprogramm, Zyklus 1 und 2)
    Anmelden können sich alle Primarschulen in der Schweiz, die sich für die Gesundheit ihrer Kinder engagieren möchten. Bewerben kann sich eine Schule mittels Formular für eine „fit4future“ Schulpartnerschaft. Aus den eingegangenen Anmeldungen werden jeweils bis Ende März maximal 50 Schulen ausgewählt, welche mit Beginn des nächsten Schuljahrs aufgenommen werden.
     
    mobilesport.ch (Online-Plattform für alle Zyklen)
    mobilesport ist die Schweizer Online-Plattform für Sportunterricht und Training. Lehrpersonen, Trainer/-innen sowie Leiter/-innen finden praxisnahe Informationen und Anleitungen für ihre tägliche Arbeit. Elemente wie Merkliste und Newsletter ergänzen die Dienstleistungen des Bundesamts für Sport BASPO.
     
    Jugend & Sport - das grösste Sportförderprogramm des Bundes
    J+S bietet Sportkurse und Lager für Kinder und Jugendliche in rund 70 Sportarten und Disziplinen an. Jährlich finden 80‘000 Sportkurse oder Lager mit rund 1 Million Teilnahmen von 637‘000 Kindern und Jugendlichen statt.
     
    Bike2school (Schulaktion, Zyklus 2 & 3 - Sek II)
    Bike2School will Kinder und Jugendliche (10 bis 20 Jahre) für das Velofahren auf dem Weg zur Schule motivieren. Jede/-r Teilnehmer/-in sammelt Punkte und Kilometer, wenn er/sie das Velo für den Schulweg verwendet. Begleitaktionen zu den Themen Umwelt, Mobilität, Sicherheit, Gesundheit und Ernährung verstärken die Wirkung der Aktion. Durchgeführte Begleitaktionen im Klassenverband geben zusätzlich Punkte.
     
    Naturerleben und Gesundheit (Studie)
    Naturerleben beeinflusst das psychische, physische und soziale Wohlbefinden von uns Menschen. Es spielt eine wesentliche Rolle im Leben von Kindern ebenso wie von Erwachsenen und älteren Personen. Die Studie zeigt, dass der Aufenthalt in der Natur die Entwicklung verschiedener Fähigkeiten wie Kreativität, Problemlösungskompetenz, intellektuelle und soziale Entwicklung fördert. Des Weiteren werden Good Practice-Beispiele aufgeführt.
     
    bewegt und selbstsicher (Grundlagen und Unterrichtspraxis, Zyklus 1)
    Das Buch verbindet Erkenntnisse aus Entwicklungspsychologie, Bewegungsentwicklung, Psychomotorik und Sportpädagogik. Es fasst die Grundlagen zu Bewegung, Wahrnehmung, Selbstkonzept und Körpererfahrung sowie der Entwicklungspsychologie zusammen, illustriert durch praktische Beispiele und Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.
     
    Chancengleichheit und Gesundheit (Broschüre)
    Die Broschüre des Bundesamts für Gesundheit (BAG) beleuchtet die Chancengleichheit im Gesundheitswesen und präsentiert Zahlen und Daten für die Schweiz. Sie fokussiert auf die Determinanten Migrationshintergrund, Einkommen und Bildung. Jede Seite behandelt ein neues Thema, mit Infografiken und Texten, die ab Zyklus 2 zur Verfügung stehen.
     
     Gehen und Lernen: Ein Paradigmenwechsel (Testimonial)
    Das Testimonial gibt Einblick in das Projekt "Vos idées en balade" von Martino Guzzardo, bei dem die Lernenden beim Spazierengehen in der Natur reflexive und kreative Aufgaben ausführen. Das Projekt holt Lehrpersonen und Schüler/-innen aus der Schule heraus und fördert Bewegung sowie Kreativität.
     
     

Das Themendossier Gesundheit-Bewegung-Natur wurde mit Unterstützung des Bundesamts für Sport (BASPO) und Gesundheitsförderung Schweiz realisiert.

Es nimmt Bezug zu folgenden Nachhaltigkeitszielen:

       

Zu den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung

Die Praxiszeitschrift ventuno 2/2021 befasst sich ebenfalls mit dem Thema Gesundheit-Bewegung-Natur.
 

Themenverwandte Dossiers zur Umsetzung von BNE

> Ernährung 
> Wald
 
> Mobilität

    > Übersicht Themendossiers       

  

   

Kontakt

Natalie Andres
Unterricht
tel +41 31 321 00 20

email