Veranstaltungen

Veranstaltungen setzen Ideen und Energie frei

Gemeinsames Erleben fördert die Identifikation und die Bereitschaft, sich zu engagieren. Durch Veranstaltungen können Ressourcen freigesetzt werden und Kooperationen entstehen.

Persönliches Zusammentreffen lässt neue Ideen entstehen, Bestehendes sich weiterentwickeln, Engagement freisetzen und Verbindlichkeit erzeugen. Nutzen Sie Veranstaltungen, um die Bildungslandschaft bekannt(er) zu machen und die Partizipation und Kooperation zu fördern. Kick-offs, Brainstormings, Weiterbildung, Vernetzung, Standort-Reflektion, Dankesfeste – die Möglichkeiten für Veranstaltungen sind vielfältig.

Aufgaben:

Planen Sie regelmässig Veranstaltungen, an denen sich die Beteiligten, aber auch Interessierte austauschen und zu neuen Arbeitsgruppen (? Arbeitsgruppen) formieren können. Achten Sie darauf, dass eine Veranstaltung zielgerichtet ist, das heisst, dass die Beteiligten wissen, weshalb sie dabei sind, was ihre Aufgabe ist und was das gewünschte Resultat der Veranstaltung ist.

Empfehlungen:

  • Informeller Austausch: Achten Sie bei Veranstaltungen darauf, genügend Zeit für den informellen Austausch einzuplanen (z. B. lange Pausen, einen Apéro zum Abschluss). Vieles entsteht beim ungezwungenen Zusammensein.
  • Einladung: Laden Sie bewusst und offiziell ein. Bei gewissen Formaten ist eine breite Einladung sinnvoll, damit möglichst viele teilnehmen können, bei anderen kann in kleiner Besetzung effizienter gearbeitet werden. Denken Sie daran, Entscheidungsträgerinne und -träger miteinzubeziehen und so deren Verständnis für Ihre Bildungslandschaft zu fördern.
  • Interne Vernetzung: Die meisten Bildungslandschaften bestehen aus verschiedenen Teilprojekten. Sorgen Sie dafür, dass die verschiedenen Arbeitsgruppen voneinander wissen und lernen können.