Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

BNE – Ein lösungsorientierter Ansatz

 

Mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) erwerben Kinder und Jugendliche in der Schule Kompetenzen, mit denen sie sich aktiv und reflektierend an einer nachhaltigen Entwicklung für Mensch und Umwelt beteiligen können. Diese Kompetenzen können im Unterricht und im gesamtschulischen Kontext eingeübt und gestärkt werden.

Das Schulblatt Aargau und Solothurn hat mit der Nummer 13/2022 im August eine Ausgabe mit dem Schwerpunkt Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) veröffentlicht. Die beiden Beiträge von éducation21 finden Sie auf den Seiten 11 und 13: Klára Sokol, die Direktorin von éducation21, erläutert, mit welchen Dienstleistungen und Angeboten éducation21 Lehrpersonen und Schulen unterstützt.

Im Praxisbeispiel auf der folgenden Seite wird ein fächerübergreifendes Nähprojekt geschildert: Kreislaufwirtschaft ist zwar kein eigenes Unterrichtsfach, sie kann aber trotzdem Schule machen. Mode ist ein wichtiges Thema für Jugendliche. In einer Projektwoche haben zehn Schülerinnen der Kantonsschule Solothurn nicht nur ihr Bewusstsein für die Produktionskette der Textilindustrie und die negativen Auswirkungen von Fast Fashion geschärft, sondern auch verschiedene Nähtechniken kennengelernt und sie in einem eigenen Upcycling-Nähprojekt angewendet.

hier geht's zu den beiden Beiträgen (PDF)

Weitere Informationen

BNE-Verständnis

Beiträge im Schulblatt AG/SO zum Schwerpunkt BNE (PDF)

Schwerpunkt Kreislaufwirtschaft (Themendossier, Praxismagazin ventuno, Erklärvideo)

Themendossier Konsum/Mode