Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) | Das Portal

Reisen

Foto: quattropassi.ch

Reisen heisst sich von einem Ausgangsort zu einem (mehr oder weniger entfernt liegenden) Zielort zu bewegen. Gründe zum Reisen gibt es unzählige; man reist beruflich, geschäftlich oder um humanitäre Hilfe zu leisten, usw. Viele machen sich auf die Reise, um vor dem Krieg zu fliehen oder sie emigrieren auf der Suche nach einem besseren Leben. In diesem Dossier befassen wir uns mit Ferienreisen und ganz einfach mit der Freude am Reisen.  
Die Schweiz und die Alpen sind ein beliebtes und berühmtes Reiseziel, das auch die Schweizer dank der Covid-19-Pandemie wieder neu entdeckt haben. Die Behandlung des Themas Reisen in der Schule passt sehr gut in das Konzept der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), und stellt eine einmalige, interdisziplinäre Bildungsmöglichkeit dar, die Zeichen setzt und der Schule auch in der Heranbildung von bewussten Touristen eine bedeutende Rolle zuteilt.

Einleitung
1. Zyklus
2. Zyklus
3. Zyklus
Sek II
weitere Quellen
  •    1. Relevanz des Themas

      

       2. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

     

       3. Umsetzung im Unterricht

     

       4. Umsetzung in der Schule

     
    publiziert am 16.05.2022
  • Bezüge zum Lehrplan

    Die Schülerinnen und Schüler können...
    NMG.7.2 ... Vorstellungen zu Lebensweisen von Menschen in fernen Gebieten der Erde beschreiben, vergleichen und entwickeln.
    NMG.7.3 ... Formen des Unterwegs-Seins von Menschen, Gütern und Nachrichten erkunden sowie Nutzen und Folgen des Unterwegs-Sein für Mensch und Umwelt abschätzen.

    Lernmedien

    Schulweg 21 - ein Erlebnis
    Der Schulweg als spannendes Unterrichtsthema! Das Dossier integriert die folgenden Aspekte: Soziales, Sicherheit, Umwelt, Gesundheit, das Nutzen von öffentlichem Raum und die Nord-Süd-Thematik. Ziel dabei ist, die Kinder für ökologische und soziale Aspekte rund um den Schulweg zu sensibilisieren.
     
    Outdoor-Kinds
    In diesem reich illustrierten Praxishandbuch werden viele spannende Ideen für Wanderungen, Spiele und andere Aktivitäten präsentiert, die Kinder auf Naturerlebnisse neugierig machen.
     
      Hinaus aus dem Klassenzimmer - beobachten und erleben
    Der Rundgang als Methode zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung bietet unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Fragen aus sämtlichen Fachbereichen des LP 21 können auch ausserhalb des Klassenzimmers behandelt und in Zusammenhang gesetzt werden.
     
     1024 Ansichten
    Das grossformatige Poster besteht aus über 1000 Fotos, die die Vielfalt der Welt widerspiegeln und aus der Distanz betrachtet eine Weltkarte zeigen. Das Poster regt zu vielfältigen Aktivitäten mit den Bildern, zum Entdecken von Zusammenhängen und zum Wahrnehmen unterschiedlicher Perspektiven an. Ergänzend dazu gibt es methodische Impulse und spielerische Unterrichtsideen u.a. zum Thema Tourismus.
     

    Praxisbeispiele

     Zu Fuss unterwegs in meiner Stadt...
    Die Schüler/-innen von Floriane Nikles und andere Klassen lernen beiSpaziergängen, die extra  für sie entwickelt wurden,alle Winkel der Stadt Lausanne kennen.
     
     Naturschätze vor Ort
    Während einem Jahr erforschten alle Lehrpersonen mit ihren Kindern in teilweise
    klassenübergreifenden Gruppen einen frei gewählten Naturschatz in oder um Dielsdorf herum. Die einen vertieften sich in den unmittelbar vor der Schulhaustüre liegenden Schulgarten, andere erkundeten den Dielsdorfer Schwenkelbergwald und wiederum andere erforschten die lokalen Gewässer. Ende Schuljahr präsentierten alleGruppen ihre gemachten Erfahrungen im Rahmen einer Ausstellungswoche.
     

    Ausserschulische Angebote

      Leider haben wir noch kein aktuelles Beispiel in der Datenbank
     
  • Bezüge zum Lehrplan

    Die Schülerinnen und Schüler können...
    NMG.7.2 ... Vorstellungen zu Lebensweisen von Menschen in fernen Gebieten der Erde beschreiben, vergleichen und entwickeln.
    NMG.7.3 ... Formen des Unterwegs-Seins von Menschen, Gütern und Nachrichten erkunden sowie Nutzen und Folgen des Unterwegs-Sein für Mensch und Umwelt abschätzen.

    Lernmedien

    Faire Klassenfahrt
    Das Lernmedium formuliert Unterrichts-anregungen für einen Schultag zum Thema Tourismus im Allgemeinen und einer fairen Schulreise im Speziellen. Die fixfertig ausgearbeiteten Lektionen sind methodisch vielfältig, interessant und kreativ.
     
    Tourismus in Europa
    Touristische Destinationen ziehen viele Menschen an, leben meist gut davon, Reiseziel zu sein, leiden aber auch oft unter dem meist saisonalen Ansturm der Urlauber. Das Heft aus der Reihe «Praxis Geographie» betrachtet diesen Zwiespalt und untersucht anhand von Beispielen aus Europa, welche ökonomischen, ökologischen und soziokulturellen Folgen der Wirtschaftszweig Tourismus für die betroffenen Regionen hat.
     
    Schulweg 21 - ein Erlebnis
    Der Schulweg als spannendes Unterrichtsthema! Das Dossier integriert die folgenden Aspekte: Soziales, Sicherheit, Umwelt, Gesundheit, das Nutzen von öffentlichem Raum und die Nord-Süd-Thematik. Ziel dabei ist, die Kinder für ökologische und soziale Aspekte rund um den Schulweg zu sensibilisieren.
     
     Hinaus aus dem Klassenzimmer - beobachten und erleben
    Der Rundgang als Methode zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung bietet unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Fragen aus sämtlichen Fachbereichen des LP 21 können auch ausserhalb des Klassenzimmers behandelt und in Zusammenhang gesetzt werden.
     

    Praxisbeispiele

      Zu Fuss unterwegs in meiner Stadt...
    Die Schüler/-innen von Floriane Nikles und andere Klassen lernen beiSpaziergängen, die extra  für sie entwickelt wurden,alle Winkel der Stadt Lausanne kennen.
     
    Naturschätze vor Ort
    Während einem Jahr erforschten alle Lehrpersonen mit ihren Kindern in teilweise
    klassenübergreifenden Gruppen einen frei gewählten Naturschatz in oder um Dielsdorf herum. Die einen vertieften sich in den unmittelbar vor der Schulhaustüre liegenden Schulgarten, andere erkundeten den Dielsdorfer Schwenkelbergwald und wiederum andere erforschten die lokalen Gewässer. Ende Schuljahr präsentierten alleGruppen ihre gemachten Erfahrungen im Rahmen einer Ausstellungswoche.
     

    Ausserschulische Angebote

     clevermobil  (Büro für Mobilität AG)
    Unsere Mobilität zieht weite Kreise: Die Häufigkeit sowie die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen, hat Auswirkungen auf unsere Gesundheit, unsere Sicherheit, unsere Umwelt und die Entwicklung unseres Lebensraumes. «clevermobil» hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler an eine nachhaltige Mobilität und situationsgerechte Verkehrsmittelwahl heranzuführen.
     
    Interkulturelle Austauschprojekte (Kinderdorf Pestalozzi)
    In der Projektwoche leben die Schüler/innen im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen und begegnen dort einer Gruppe Gleichaltriger aus Osteuropa. Im direkten Austausch setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit anderen Kulturen auseinander.
     
     Folgende Angebote sind zwar nicht mit dem Thema direkt, aber mit einer Reise verbunden:
    Umwelteinsatz auf einem Tessiner Maiensäss
    An der Challenge wachsen
     
  • Bezüge zum Lehrplan

    Die Schülerinnen und Schüler können...
    RZG 2.4 ... Mobilität und Transport untersuchen.
    RZG 2.5 ... die Bedeutung des Tourismus einschätzen.

    Lernmedien

    Tourismus in Europa
    Touristische Destinationen ziehen viele Menschen an, leben meist gut davon, Reiseziel zu sein, leiden aber auch oft unter dem meist saisonalen Ansturm der Urlauber. Das Heft aus der Reihe «Praxis Geographie» betrachtet diesen Zwiespalt und untersucht anhand von Beispielen aus Europa, welche ökonomischen, ökologischen und soziokulturellen Folgen der Wirtschaftszweig Tourismus für die betroffenen Regionen hat.
     
    Bildungsunterlagen zu Nachhaltigkeit im Tourismus
    Die Materialien bestehen aus einem didaktischen Leitfaden und Zusatzmaterialien für Lehrpersonen sowie Handouts und Arbeitsblätter für Schüler/-innen. In zwölf einzeln oder chronologisch einsetzbaren Modulen werden die verschiedenen Aspekte einer nachhaltigen Tourismusentwicklung beleuchtet.
     
    Wo geht's hin?
    Couchsurfing, Stau am Mount Everest, Kreuzfahrt und Umwelt, Tourismus früher, Tiere auf Reisen – das sind einige Beispiele aus dem Heft, die erahnen lassen, wie vielfältig das Thema Reisen diskutiert wird. Das Magazin präsentiert zu einem gesellschaftlich relevanten Thema möglichst viele Sichtweisen und setzt diese jeweils in Bezug zum jugendlichen Lebensalltag.
     
    Umweltfreundlich konsumieren
    Das Material «Umweltfreundlich konsumieren» besteht aus einer Anleitung für Lehrpersonen und einem Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, Jugendliche für einen nachhaltigen Konsum zu sensibilisieren. Dazu werden unterschiedliche thematische Bereiche von Ernährung, Kleidung, Labels, Handys, Reisen oder Entsorgung integriert.
     
    DVD Fernweh
    Wie sieht die Zukunft des Wintertourismus angesichts der Klimaerwärmung im Alpenraum aus? Wie steht es um die Menschenrechte in afrikanischen Nationalparks? Wie funktioniert Tourismuswerbung? Diese und weitere Fragen werden in den verschiedenen Filmen der Sammel-DVD an sehr unterschiedlichen Schauplätzen aufgeworfen. Sie regen dazu an, sich vertieft mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten des Tourismus auseinanderzusetzen.
     

    Praxisbeispiele

      Leider haben wir noch kein Angebot in der Datenbank.
     

    Ausserschulische Angebote

    Interkulturelle Austauschprojekte (Kinderdorf Pestalozzi)
    In der Projektwoche leben die Schüler/innen im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen und begegnen dort einer Gruppe Gleichaltriger aus Osteuropa. Im direkten Austausch setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit anderen Kulturen auseinander.
     
     Leider haben wir noch kein spezifisches Angebot in der Datenbank, aber folgende Angebote sind zwar nicht mit dem Thema, aber mit einer Reise verbunden:
    Umwelteinsatz auf einem Tessiner Maiensäss
    An der Challenge wachsen
    Schule auf der Alp «24-Stunden-Alperlebnis»  
    Waldprojektwoche
     
  • Bezüge zum Lehrplan

    Berufliche Grundbildung: Rahmenlehrplan ABU
    Lernbereich Gesellschaft: Aspekte Ökologie, Politik, Technologie und Wirtschaft

    Berufsmaturität (BM): Rahmenlehrplan für die BM
    Schwerpunktbereich: Information und Kommunikation, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Recht
    Ergänzungsbereich: Technik und Umwelt

    Maturitätsschulen: EDK-Rahmenlehrplan
    Fächer: Geografie, Wirtschaft/Recht, Philosphie, Anwendungen der Mathematik, Naturwissenschaften

    Fachmittelschule (FMS): Rahmenlehrplan für FMS
    Zweiter Lernbereich: Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik
    Dritter Lernbereich: Geistes- und Sozialwissenschaften

    Shape Your Trip
    Wo könnte der nächste Partyurlaub hingehen? Wie klimafreundlich sind verschiedene Transportmittel? Wie lassen sich Spass und Komfort mit Umweltschutz vereinbaren? Das Modul regt Jugendliche dazu an, Gedanken zum Thema "nachhaltig Reisen" anzustellen und ihr Handlungspotenzial zu erkunden.
     
    Tourismus in Europa
    Touristische Destinationen ziehen viele Menschen an, leben meist gut davon, Reiseziel zu sein, leiden aber auch oft unter dem meist saisonalen Ansturm der Urlauber. Das Heft aus der Reihe «Praxis Geographie» betrachtet diesen Zwiespalt und untersucht anhand von Beispielen aus Europa, welche ökonomischen, ökologischen und soziokulturellen Folgen der Wirtschaftszweig Tourismus für die betroffenen Regionen hat.
     
    Bildungsunterlagen zu Nachhaltigkeit im Tourismus
    Die Materialien bestehen aus einem didaktischen Leitfaden und Zusatzmaterialien für Lehrpersonen sowie Handouts und Arbeitsblätter für Schüler/-innen. In zwölf einzeln oder chronologisch einsetzbaren Modulen werden die verschiedenen Aspekte einer nachhaltigen Tourismusentwicklung beleuchtet.
     
    Wo geht's hin?
    Couchsurfing, Stau am Mount Everest, Kreuzfahrt und Umwelt, Tourismus früher, Tiere auf Reisen – das sind einige Beispiele aus dem Heft, die erahnen lassen, wie vielfältig das Thema Reisen diskutiert wird. Das Magazin präsentiert zu einem gesellschaftlich relevanten Thema möglichst viele Sichtweisen und setzt diese jeweils in Bezug zum jugendlichen Lebensalltag.
     
    Umweltfreundlich konsumieren
    Das Material «Umweltfreundlich konsumieren» besteht aus einer Anleitung für Lehrpersonen und einem Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler, die aufeinander abgestimmt sind. Ziel ist es, Jugendliche für einen nachhaltigen Konsum zu sensibilisieren. Dazu werden unterschiedliche thematische Bereiche von Ernährung, Kleidung, Labels, Handys, Reisen oder Entsorgung integriert.
     
    Tourismus
    Wer reist eigentlich wohin und welche Folgen hat der Tourismus für die Umwelt und die Gesellschaft vor Ort? Es werden aktuelle Trends im Tourismus und die steigenden Touristenzahlen thematisiert. Zu den Unterrichtsbeiträgen in der pädagogischen Zeitschrift Geographie heute gehört ein Materialheft mit Kopiervorlagen und 8 Bildkarten.
     
    DVD Fernweh
    Wie sieht die Zukunft des Wintertourismus angesichts der Klimaerwärmung im Alpenraum aus? Wie steht es um die Menschenrechte in afrikanischen Nationalparks? Wie funktioniert Tourismuswerbung? Diese und weitere Fragen werden in den verschiedenen Filmen der Sammel-DVD an sehr unterschiedlichen Schauplätzen aufgeworfen. Sie regen dazu an, sich vertieft mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten des Tourismus auseinanderzusetzen.
     
     Die Mobilität und unser CO2-Budget
    m ein Entscheid beeinflusst die CO2-Bilanz im schulischen und im privaten Alltag so deutlich wie die Wahl des Reiseziels und des Verkehrsmittels bei einer Reise ins Ausland. Die vier unabhängig voneinander einsetzbaren Module dieser Unterrichtseinheit stellen die Klimarelevanz des Reiseverhaltens und den Vergleich von Auto, Zug, Reisecar und Flugzeug als Transportmittel ins Zentrum.
     
     Globales Lernen im Geschichtsunterricht
    Die Basis für ein Verständnis der globalisierten Welt ist die Kenntnis ihrer Geschichte. Neun fertig ausgearbeitete und dennoch flexibel anzupassende Unterrichtsmaterialien bieten thematisch und methodisch vielfältige Möglichkeiten, Schüler/-innen der Sekundarstufe II andere Seiten der Geschichte im Sinne des Globalen Lernens zu vermitteln. Die Themen  Reisen, Migration, Kreuzzüge können im Hinblick auf das Themendossier von Interesse sein.
     

    Praxisbeispiele

      «Die Schule im Mittelpunkt des Dorfes»
    Beim Projekt dienen zwei Leitgedanken als Ausgangspunkt: «die Rolle der Schule in der Gesellschaft» und «welche Art Gesellschaft wollen wir sein». Wichtige Elemente sind u.a. «Thementage - imaginäre Reise und die Welt» sowie Kontakte zur Partnerschule in Rumänien.
     

    Ausserschulische Angebote

     Shape your trip  (Stiftung myclimate)
    Wo zieht man die Grenze zwischen Unsinn und Nachhaltigkeit beim Reisen? Wie lassen sich Spass, Komfort und viele weitere Bedürfnisse mit Umweltschutz vereinbaren? Und wer zahlt eigentlich für den ganzen CO2-Ausstoss? Die Impulslektionen stossen genau diese Gedankengänge bei jungen Erwachsenen an.
     
    Interkulturelle Austauschprojekte (Kinderdorf Pestalozzi)
    In der Projektwoche leben die Schüler/innen im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen und begegnen dort einer Gruppe Gleichaltriger aus Osteuropa. Im direkten Austausch setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit anderen Kulturen auseinander.
     
     Folgende Angebote sind zwar nicht mit dem Thema, aber mit einer Reise verbunden:
    Umwelteinsatz auf einem Tessiner Maiensäss
    Schule auf der Alp «24-Stunden-Alperlebnis»  
    Waldprojektwoche
    Feldlabor alpine Biodiversität 
     
  • Tourismuswende
    Um die Agenda 2030 Wirklichkeit werden zu lassen, braucht es nicht weniger als eine grundlegende Transformation – auch im Tourismus. Tiefgreifende Veränderungen werden nötig sein in der Art, wie Gesellschaften, Menschen und Unternehmen produzieren und konsumieren. Die Herausgeber nehmen engagiert Stellung zur Frage, wie diese Wende im Tourismus zu schaffen ist.

     
     VeloLab (Unterrichtsmaterial von DEFI VELO, Zyklus 3)
    Das Velo, das Verkehrsmittel der Zukunft? Entdecke mit deiner Klasse das Velo in den vier Bereichen: Transportmittel, Sicherheit, Mechanik, Gesundheit und Klima. Auf der Webseite befindet sich direkt umsetzbares Unterrichtsmaterial für den Zyklus 3.
     
    FAIRreisen
    Frank Herrmann beschreibt anschaulich und sorgfältig recherchiert die negativen Folgen der boomenden Tourismusbranche bezüglich Klimagerechtigkeit, Ressourcenverbrauch und Umweltverschmutzung. Besonderes Augenmerk schenkt er auch den negativen Auswirkungen unseres Reiseverhaltens auf die Menschen in den Zielländern.
     
    Verantwortungsvoller Tourismus
    Nachdenken über verantwortungsvollen Tourismus: Ein Blick nach Italien zeigt, wie dort eine neue Zusammenarbeit mit Tourismus-Anbietenden und der lokalen Bevölkerung entsteht. Ohne Folklore, aber mit echtem Austausch. Roger Welti traf Renzo Garrone, Direktor und Reisebegleiter von RAM Viaggi, zum Gespräch.
     
    Ein Konzert - Eine Reise – Ein Film
    Losfahren in Buchs und ankommen in Marokko: Die Reise in den Hohen Atlas der «Scuola Vivante» war Bildungsreise, Austausch mit der Partnerschule, Musik- und Filmprojekt zugleich. Und es ist ein Projekt, das BNE-Kompetenzen fördert.
     
     Cap Sur l’Asie: eine Fahrradreise im Klassenzimmer
    «Keine Sorge, von den 3500 Kilometern, die wir insgesamt zurückgelegt haben, werden wir in der Doppelstunde nur 2500 fahren!» Mit dieser Ermutigung startet die virtuelle Fahrradtour. Sie führt Schüler/-innen d durch fünf verschiedene Länder Südostasiens: Südchina, Vietnam, Laos, Kambodscha und Thailand.
     
     Fair unterwegs
    Auf diesem Portal gibt es Anregungen für alle Schulstufen zur Auseinandersetzung mit fairem Tourismus. Auf den Länderseiten gibt es zudem zu zahlreichen Reisedestinationen Daten, Fakten und praktische Reiseinformationen sowie Hintergrundberichte zu Tourismus und Menschenrechten, welche die herkömmliche Reiseinformation sinnvoll ergänzen.
      
    App #stadtsache
    Die App #stadtsache ist ein innovatives Werkzeug, um Fotos, Töne, Videos zu sammeln, Wege aufzuzeichnen und Dinge zu zählen. Die Ergebnisse lassen sich bestimmten Aufgaben und Aktionen zuordnen und dadurch mit anderen Mitgliedern der App teilen. So entsteht nach und nach eine Karte, die Kinder und Jugendliche als Stadtexpert/innen sichtbar macht.
     

Das Themendossier nimmt Bezug zu folgenden Nachhaltigkeitszielen:

   

Zu den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung

Themenverwandte Dossiers zur Umsetzung von BNE

> Draussen unterrichten
> Gesundheit - Bewegung - Natur
> Mobilität

> Partizipation

  > Übersicht Themendossiers       

        

Kontakt

Christoph Frommherz
Unterricht
tel +41 31 321 00 25
email